Presse

Lorem ipsum dolor

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem.

Neue Automatisierungslösungen von ifw für Fittings,
Neue Automatisierungslösungen von ifw für Fittings,
Mitarbeiter Werkzeugwartung (m/w/d)
Ansprechpartner Kunststofftechnik
GREGOR STADLER
ANDREAS TAGINI
MICHAEL NINDL
Ansprechpartner Mould Tec
HARALD SCHICKLGRUBER
Werkzeugbautechniker (m/w/d)
CAM Programmierer (m/w/d)
Neues Team
Neues Team
CNC-Facharbeiter Drehen/Fräsen (m/w/d)
neue Service-Abteilung
neue Service-Abteilung
Lehrlinge Werkzeugbautechnik (m/w/d)
Lehrlinge Zerspanungstechnik (m/w/d)
Lehrlinge für Doppellehre Werkzeugbautechnik mit Modul Kunststoffformgebung
ifw: Innovationen seit 50 Jahren –
ifw: Innovationen seit 50 Jahren –
Kontakt Test
Datenschutz
ifw mould tec definiert Zukunft neu
ifw mould tec definiert Zukunft neu
Massive Energieeinsparung dank neuem System der ifw mould tec
Massive Energieeinsparung dank neuem System der ifw mould tec
Kontakt Kunststofftechnik
Kontakt Mould Tec
Homepage
AGB Mould Tec
AGB Kunststofftechnik
Presse
Impressum
Pipe Systems
ifw mould tec
Über uns
Akatherm
Daten und Fakten
Al Sheref
Geschichte
Aniplast
Forschung und Entwicklung
Aplaco
Karriere
Argo
Lehrwerkstätte
Bautechnik
Referenzen
Geschäftsleitung
Cresco
Döcke
Egic
Eko RPM
Extruder Line
Funke
Geberit
GPK
Hamza
IPS
Kaczmarek
KZDT
Macroplast
Ostendorf
Pavco
Pestan
Pipelife
Plastic Trends
Plasticos Rex
Plastika Nitra
K‘ 2022
Plastimex
Poliplast
Polypipe
Prince
Redi
Rozma
Simona
Skoberne
Streng Plastic
TECE
Tigre
Ubblink
Vargon
Vasallo
Vinidex
Wavin
Weltplast
COLOMBIAPLAST 2022
Produkte
Werkzeuge für Fittings
Stammwerkzeuge
Großwerkzeuge
Werkzeuge für sonstige Bauteile
Mehrkomponenten Werkzeuge
Service
Beratung
Produkt- und Produktdesignentwicklung
Moldflow Berechnungen
Rapid Prototyping
Inhouse Technikum
Schulungen und Trainings
After Sales & Service
Anwendungsgebiete
Abwassersysteme
Hausabfluss
Kanalisation
Dachentwässerung
Schachtsysteme
Wasserversorgung
Trinkwasserversorgung
Bewässerungssysteme
Heizsysteme
Kühlsysteme
Abgassysteme
Gasversorgung
Be- und Entlüftungssysteme
Staubsaugersysteme
Wohnraumbelüftung
Klimaanlagen
Belüftung von Klär- / Teichanlagen
Sonstige Bauteile
Technologie Highlights
News
Aktuelles
Messe und Events
ifw kunststofftechnik
Über uns
Unternehmensziel/-politik
Daten und Fakten
Geschichte
Karriere
EFRE
Geschäftsleitung
Lohnfertigung Spritzguss
Spritzguss-Lohnfertigung mit Kundenwerkzeugen
Maschinenpark
Klein-, Mittel- und Großserien
Spezialisierung auf große Bauteile
Sonderbauteile
Zu verarbeitende Materialien
Service
Flexibilität und kurze Reaktionszeit bis zur Auslieferung
Qualitätssicherung
Logistische Unterstützung und Lagermöglichkeiten
Montage
Werkzeugreparaturen und -umbauten
News
Aktuelles

Neue Automatisierungslösungen von ifw für Fittings,

Kleinere Produktionslosgrößen nehmen in der Fitting-Produktion einen immer bedeutenderen Stellenwert ein. Aus diesem Grund hat ifw in enger Zusammenarbeit zwischen den Töchterunternehmen ifw mould tec und ifw kunststofftechnik einfache und wirtschaftliche Automatisierungslösungen zur Effizienzsteigerung und Arbeitserleichterung der Mitarbeiter entwickelt und eingeführt. Der Name ist Programm – „ifw Easy Automatization“.

Der Trend zu immer kleineren Produktionslosgrößen zeichnet sich seit einigen Jahren ab. Auch möchten Kunden vermehrt unternehmensspezifische Informationen auf den Bauteilen und ein breiteres Farbspektrum abdecken. Daher stellte man bei ifw ein internes Team zusammen, das sich aus Experten des Werkzeugbaus (ifw mould tec) und der Teilefertigung (ifw kunststofftechnik) zusammensetzt. Der Auftrag: Entwicklung einer Automatisierungslösung zur Effizienzsteigerung und Arbeitserleichterung der ProduktionsmitarbeiterInnen bei der Herstellung von kleinen und mittleren Losgrößen. ifw-Geschäftsführer Gerald Neudeck: „Unser Ziel war und ist ein technisch einfaches, wirtschaftlich attraktives und ausgereiftes System, das die Effizienz signifikant erhöht.“

Prozesssichere, einfache, Handling-Systeme

Die Praxistests führt ifw in der eigenen Kunststofftechnik durch. Konkret in der Lohnfertigung von Fittings mit einem Durchmesser von 32 bis 110 mm. Prokurist Christian Otte: „Unsere Neuentwicklung automatisiert einerseits das Einlegen der Dichtungen in die Fittings und übernimmt die Dichtheitsprüfung. Andererseits ebenso das Bekleben mit EAN-Etiketten sowie das Ablegen der Fittings in der entsprechenden Verpackungsgröße.“ Kunden von ifw kunststofftechnik, so Otte, würden von einer weiteren Verkürzung und Flexibilisierung der Lieferzeiten sowie von Einsparungen bei der Lagerhaltung profitieren, die ifw im Rahmen seines obligaten 360°-Services ebenfalls anbietet.

Kürzere Rüstzeiten durch intelligentes Baukastensystem

Mould tec Vertriebsleiter und Prokurist Harald Schicklgruber verweist auf die kurzen Rüstzeiten, die aus den durchdachten Konzeptionen, speziell für die Fittings Industrie resultieren: „Automatisierungen in der Fittingserzeugung sind ja grundsätzlich nichts Neues, jedoch haben wir mit den „ifw Easy Automatizations Lösungen“ intelligente und äußerst platzsparende Automatisierungspakete zusammengestellt. Es garantiert wirtschaftliches Arbeiten auch dann, wenn mehrmals wöchentlich umgerüstet werden muss. Dadurch können Aufträge mit kleineren Stückzahlen, trotz Rüstaufwand der Automatisierung, kosteneffizient abgewickelt werden.“ Konkret liegt der Grund für die kurzen Umrüstzeiten in intelligenten Baukastensystemen. Ein flexibel konfigurierbarer, multifunktionaler Handlingkopf mit zahlreichen Modulen ermöglicht die Manipulation beinahe aller Fittingsvarianten. Die Möglichkeiten der 3D Drucktechnologie sind dabei integriert worden. Insofern ist es nur konsequent, dass ifw diese Automatisierungslösungen in Zukunft auch ifw Werkzeug-Kunden anbieten wird.

Werkzeug und Automatisierung aus einer Hand

ifw-Geschäftsführer Gerald Neudeck: „Selbstverständlich werden wir die Vorteile der „ifw Easy Automatization“ nicht nur bei uns in der eigenen Kunststoffproduktion nutzen. Als Technologieführer bei der Herstellung hochinnovativer Spritzgusswerkzeuge für Fittings fühlen wir uns verpflichtet, diese Neuentwicklung auch unseren Kunden anzubieten, die in neue Werkzeuge von ifw investieren.“

Neue Automatisierungslösungen von ifw für Fittings,

Kleinere Produktionslosgrößen nehmen in der Fitting-Produktion einen immer bedeutenderen Stellenwert ein. Aus diesem Grund hat ifw in enger Zusammenarbeit zwischen den Töchterunternehmen ifw mould tec und ifw kunststofftechnik einfache und wirtschaftliche Automatisierungslösungen zur Effizienzsteigerung und Arbeitserleichterung der Mitarbeiter entwickelt und eingeführt. Der Name ist Programm – „ifw Easy Automatization“.

Der Trend zu immer kleineren Produktionslosgrößen zeichnet sich seit einigen Jahren ab. Auch möchten Kunden vermehrt unternehmensspezifische Informationen auf den Bauteilen und ein breiteres Farbspektrum abdecken. Daher stellte man bei ifw ein internes Team zusammen, das sich aus Experten des Werkzeugbaus (ifw mould tec) und der Teilefertigung (ifw kunststofftechnik) zusammensetzt. Der Auftrag: Entwicklung einer Automatisierungslösung zur Effizienzsteigerung und Arbeitserleichterung der ProduktionsmitarbeiterInnen bei der Herstellung von kleinen und mittleren Losgrößen. ifw-Geschäftsführer Gerald Neudeck: „Unser Ziel war und ist ein technisch einfaches, wirtschaftlich attraktives und ausgereiftes System, das die Effizienz signifikant erhöht.“

Prozesssichere, einfache, Handling-Systeme

Die Praxistests führt ifw in der eigenen Kunststofftechnik durch. Konkret in der Lohnfertigung von Fittings mit einem Durchmesser von 32 bis 110 mm. Prokurist Christian Otte: „Unsere Neuentwicklung automatisiert einerseits das Einlegen der Dichtungen in die Fittings und übernimmt die Dichtheitsprüfung. Andererseits ebenso das Bekleben mit EAN-Etiketten sowie das Ablegen der Fittings in der entsprechenden Verpackungsgröße.“ Kunden von ifw kunststofftechnik, so Otte, würden von einer weiteren Verkürzung und Flexibilisierung der Lieferzeiten sowie von Einsparungen bei der Lagerhaltung profitieren, die ifw im Rahmen seines obligaten 360°-Services ebenfalls anbietet.

Kürzere Rüstzeiten durch intelligentes Baukastensystem

Mould tec Vertriebsleiter und Prokurist Harald Schicklgruber verweist auf die kurzen Rüstzeiten, die aus den durchdachten Konzeptionen, speziell für die Fittings Industrie resultieren: „Automatisierungen in der Fittingserzeugung sind ja grundsätzlich nichts Neues, jedoch haben wir mit den „ifw Easy Automatizations Lösungen“ intelligente und äußerst platzsparende Automatisierungspakete zusammengestellt. Es garantiert wirtschaftliches Arbeiten auch dann, wenn mehrmals wöchentlich umgerüstet werden muss. Dadurch können Aufträge mit kleineren Stückzahlen, trotz Rüstaufwand der Automatisierung, kosteneffizient abgewickelt werden.“ Konkret liegt der Grund für die kurzen Umrüstzeiten in intelligenten Baukastensystemen. Ein flexibel konfigurierbarer, multifunktionaler Handlingkopf mit zahlreichen Modulen ermöglicht die Manipulation beinahe aller Fittingsvarianten. Die Möglichkeiten der 3D Drucktechnologie sind dabei integriert worden. Insofern ist es nur konsequent, dass ifw diese Automatisierungslösungen in Zukunft auch ifw Werkzeug-Kunden anbieten wird.

Werkzeug und Automatisierung aus einer Hand

ifw-Geschäftsführer Gerald Neudeck: „Selbstverständlich werden wir die Vorteile der „ifw Easy Automatization“ nicht nur bei uns in der eigenen Kunststoffproduktion nutzen. Als Technologieführer bei der Herstellung hochinnovativer Spritzgusswerkzeuge für Fittings fühlen wir uns verpflichtet, diese Neuentwicklung auch unseren Kunden anzubieten, die in neue Werkzeuge von ifw investieren.“

Mitarbeiter Werkzeugwartung (m/w/d)

Wie Sie sich bei uns einbringen:

  • Selbstständige Wartung und Instandhaltung von Kunststoffspritzgusswerkzeugen
  • Durchführung kleinerer Reparaturen
  • Durchführung von Werkzeugfunktionsprüfungen
  • Technische Dokumentation

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene technische Ausbildung als Werkzeugbautechniker oder verwandtem Beruf
  • Berufserfahrung in einem technischen, metallverarbeitenden Bereich
  • Selbstständiges Arbeiten, handwerkliches Geschick
  • Kran- und Staplerschein von Vorteil

Wir bieten:

  • Einen sicheren Arbeitsplatz in einem Top Unternehmen
  • Ein ausgezeichnetes Betriebsklima, Betriebssportverein
  • Diverse Zusatzleistungen (ifw Einkaufskarte im Bezirk Kirchdorf, Obst…)

Für diese Stelle ist eine Mindestentlohnung von monatlich € 2.497,31 brutto gemäß dem Kollektivvertrag der chemischen Industrie (Vollzeit) vorgesehen. Der tatsächliche Lohn ist abhängig von Ihrer Berufserfahrung und Qualifikation. Lassen Sie uns darüber sprechen!

Wir möchten Sie kennenlernen und freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per Mail an Frau Manuela Kahr: m.kahr@ifw.at

Ansprechpartner Kunststofftechnik

GREGOR STADLER

ANDREAS TAGINI

MICHAEL NINDL

Ansprechpartner Mould Tec

HARALD SCHICKLGRUBER

Werkzeugbautechniker (m/w/d)

Ihr Aufgabenbereich umfasst:

  • Zusammenbau von Spritzgusswerkzeugen
  • Abstimmen und Komplettieren von Spritzgusswerkzeugen
  • Vorbereitung für die Abmusterung im hauseigenen Technikum
  • Wartung von Kundenwerkzeugen


    Fachliche Anforderungen:

    • abgeschlossene Lehre als Werkzeugbautechniker/in

    • Lesen und verstehen von technischen Zeichnungen

    • handwerkliches Geschick

    • Flexibilität und eigenständiges Arbeiten

    • Qualitätsbewusstsein

    Wir bieten Ihnen:

    • einen sicheren Arbeitsplatz in einem Top Unternehmen

    • ein ausgezeichnetes Betriebsklima, Betriebssportverein

    • diverse Zusatzleistungen (ifw Einkaufskarte im Bezirk Kirchdorf, Obst ...)

    • selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten

    • leistungsgerechte Entlohnung und Zusatzleistungen

    Für diese Position bieten wir ein attraktives Entgelt, welches Ihrer Qualifikation und Erfahrung entspricht. Aus gesetzlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass ein kollektivvertragliches Mindestgehalt von brutto € 2.398,29 (Kollektivvertrag für Maschinen- und Metallwaren Industrie) pro Monat gilt.

    Wenn wir Ihr Interesse an dieser Tätigkeit geweckt haben und Sie die notwendigen Voraussetzungen besitzen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und Foto. Bitte senden Sie diese an karriere@ifw.at

    CAM Programmierer (m/w/d)

    Ihr Aufgabenbereich umfasst:

    • Erstellung von CAM Programmen für unseren Maschinenpark
      (3 Achs-, 5 Achs-Bearbeitungszentren, Dreh-Fräszentren, Erodiermaschinen, ...)

    • Definition von Aufspannsituation und Bearbeitungsstrategie

    • Direkte Zusammenarbeit mit den Maschinenbedienern

    • Durch Ihre Erfahrung leisten Sie einen aktiven Beitrag zur laufenden Prozessoptimierung

    • Jede 10. Woche Nachmittagschicht

    Fachliche Anforderungen:

    • Abgeschlossene Ausbildung in einem metallverarbeitenden Lehrberuf (idealerweise Werkzeugbau, Zerspanungstechnik)

    • Mehrjährige Erfahrung im Bereich Fräsen, Drehen, Bohren

    • Erfahrung im Bereich der CAM Programmierung (idealerweise Hypermill)

    • Lesen und interpretieren von Konstruktionszeichnungen

    • Teamgeist, Flexibilität, Qualitätsbewusstsein

    Wir bieten Ihnen:

    • Einen sicheren Arbeitsplatz in einem Top Unternehmen

    • Umfangreiche Einarbeitung und Schulungsprogramm

    • Arbeit im Gleitzeitmodell

    • Selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten

    • Ein ausgezeichnetes Betriebsklima, Betriebssportverein

    • Leistungsgerechte Entlohnung und Zusatzleistungen

    Für diese Position gilt ein kollektivvertragliches Mindestgehalt von brutto € 2.398,29 (Kollektivvertrag für Maschinen- und Metallwaren Industrie). Eine marktkonforme Überzahlung, abhängig von Ihrer Erfahrung und Qualifikation, wird geboten.

    Wenn Sie an dieser Tätigkeit Interesse haben und die notwendigen Voraussetzungen besitzen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und Foto. Bitte senden Sie diese an karriere@ifw.at


    Neues Team

    „Stärken verstärken“ lautet die Devise, nach der die neue Geschäftsleitung der ifw-Gruppe mit Sitz im oberösterreichischen Micheldorf die Zukunft in Angriff nimmt. Besonderes Augenmerk legt das neue Dreier-Team unter der Führung von Geschäftsführer Mag. Gerald Neudeck auf die weitere Optimierung der Kundenvorteile, die aus der Kombination ifw kunststofftechnik und ifw mould tec resultieren. Deshalb investiert man gezielt in Automatisierung und Personal sowie in den weiteren Ausbau von Forschung und Entwicklung.

    Neben Geschäftsführer Mag. Gerald Neudeck verantworten die beiden Prokuristen Christian Otte, AIE und Ing. Harald Schicklgruber, MIB MBA seit Mai dieses Jahres eine kontinuierliche Wachstumsstrategie, die sich ifw selbst verordnet hat. Der Fokus liegt dabei sowohl auf der Akquisition von Neukunden als auch auf der Erweiterung des Angebots für bestehende Kunden. Dabei sieht man sich nicht nur aufgrund führender Technologie in einer ausgezeichneten Position. Darüber hinaus werde man dem Kunden zusätzliche Benefits bieten, die aus der branchenweit einzigartigen Kombination von Spritzguss-Werkzeugbau (ifw mould tec) und der Spritzguss-Lohnfertigung (ifw kunststofftechnik) resultieren. Geschäftsführer Gerald Neudeck: „Aus diesen Synergieeffekten heraus können wir unseren Geschäftspartnern in unterschiedlichsten Bedarfssituationen noch attraktivere Lösungen anbieten.“

    Zusatzinvestitionen in Automatisierung und Entwicklung

    Tatsächlich bietet die ifw-Gruppe sowohl den gesamten Entwicklungs- und Produktionsprozess von Kunststoffprodukten an, als auch nur Teile davon. Prokurist Harald Schicklgruber: „Wenn ein Kunde mit einer Vision zu uns kommt, können wir für ihn die notwendigen Werkzeuge entwickeln und im Bedarfsfall die Bauteilproduktion in jeder Losgröße sowie die Logistikdienstleistung übernehmen. Genauso realisieren wir reine Spritzguss-Lohnfertigungsaufträge, gerne auch mit bereits vorhandenen Kundenwerkzeugen. Alles ist möglich, bis hin zum After Sales Service von ifw- und Fremdwerkzeugen.“ Um diese Positionierung als Komplettanbieter für alle Eventualitäten weiter zu festigen, plant die neue Geschäftsleitung Zusatzinvestitionen in die Forschung sowie in die weitere Automatisierung beider Schwesterbetriebe. Einiges ist schon auf Schiene.

    Schrittweise Diversifizierung des Produktangebotes

    Bereits jetzt fertigt die ifw kunststofftechnik vollautomatisch einen 8-fach-Bogen in großer Stückzahl. Darüber hinaus befindet sich die autonome Produktionsplanung in der Testphase. Sie wird im Laufe des nächsten Jahres in den Echtbetrieb gehen. Prokurist und Miteigentümer Christian Otte betont, dass aufgrund der Automatisierung keine Arbeitsplätze wegfallen. Das Gegenteil sei der Fall. „Trotz Automatisierungsmaßnahmen haben wir heuer bereits um 10 Prozent mehr Mitarbeiter eingestellt als im Jahr davor.“ Die Beschäftigungsoffensive argumentiert man bei ifw auch mit einer weiteren Grundsatzentscheidung, die in Richtung Diversifizierung des Produktangebotes geht. Während man in der Kunststofftechnik neben Fittings auch mit Erzeugnissen für den Auto- und Verpackungsbereich unterwegs ist, liege im Werkzeugbereich der Schwerpunkt beinahe ausschließlich auf dem Fitting-Werkzeugbau, wenn auch für diverse Branchen. Das wolle man aus der Position des weltweiten Qualitätsführers heraus Schritt für Schritt ändern und die Produktpalette sukzessiv verbreitern.

    Neues Team

    „Stärken verstärken“ lautet die Devise, nach der die neue Geschäftsleitung der ifw-Gruppe mit Sitz im oberösterreichischen Micheldorf die Zukunft in Angriff nimmt. Besonderes Augenmerk legt das neue Dreier-Team unter der Führung von Geschäftsführer Mag. Gerald Neudeck auf die weitere Optimierung der Kundenvorteile, die aus der Kombination ifw kunststofftechnik und ifw mould tec resultieren. Deshalb investiert man gezielt in Automatisierung und Personal sowie in den weiteren Ausbau von Forschung und Entwicklung.

    Neben Geschäftsführer Mag. Gerald Neudeck verantworten die beiden Prokuristen Christian Otte, AIE und Ing. Harald Schicklgruber, MIB MBA seit Mai dieses Jahres eine kontinuierliche Wachstumsstrategie, die sich ifw selbst verordnet hat. Der Fokus liegt dabei sowohl auf der Akquisition von Neukunden als auch auf der Erweiterung des Angebots für bestehende Kunden. Dabei sieht man sich nicht nur aufgrund führender Technologie in einer ausgezeichneten Position. Darüber hinaus werde man dem Kunden zusätzliche Benefits bieten, die aus der branchenweit einzigartigen Kombination von Spritzguss-Werkzeugbau (ifw mould tec) und der Spritzguss-Lohnfertigung (ifw kunststofftechnik) resultieren. Geschäftsführer Gerald Neudeck: „Aus diesen Synergieeffekten heraus können wir unseren Geschäftspartnern in unterschiedlichsten Bedarfssituationen noch attraktivere Lösungen anbieten.“

    Zusatzinvestitionen in Automatisierung und Entwicklung

    Tatsächlich bietet die ifw-Gruppe sowohl den gesamten Entwicklungs- und Produktionsprozess von Kunststoffprodukten an, als auch nur Teile davon. Prokurist Harald Schicklgruber: „Wenn ein Kunde mit einer Vision zu uns kommt, können wir für ihn die notwendigen Werkzeuge entwickeln und im Bedarfsfall die Bauteilproduktion in jeder Losgröße sowie die Logistikdienstleistung übernehmen. Genauso realisieren wir reine Spritzguss-Lohnfertigungsaufträge, gerne auch mit bereits vorhandenen Kundenwerkzeugen. Alles ist möglich, bis hin zum After Sales Service von ifw- und Fremdwerkzeugen.“ Um diese Positionierung als Komplettanbieter für alle Eventualitäten weiter zu festigen, plant die neue Geschäftsleitung Zusatzinvestitionen in die Forschung sowie in die weitere Automatisierung beider Schwesterbetriebe. Einiges ist schon auf Schiene.

    Schrittweise Diversifizierung des Produktangebotes

    Bereits jetzt fertigt die ifw kunststofftechnik vollautomatisch einen 8-fach-Bogen in großer Stückzahl. Darüber hinaus befindet sich die autonome Produktionsplanung in der Testphase. Sie wird im Laufe des nächsten Jahres in den Echtbetrieb gehen. Prokurist und Miteigentümer Christian Otte betont, dass aufgrund der Automatisierung keine Arbeitsplätze wegfallen. Das Gegenteil sei der Fall. „Trotz Automatisierungsmaßnahmen haben wir heuer bereits um 10 Prozent mehr Mitarbeiter eingestellt als im Jahr davor.“ Die Beschäftigungsoffensive argumentiert man bei ifw auch mit einer weiteren Grundsatzentscheidung, die in Richtung Diversifizierung des Produktangebotes geht. Während man in der Kunststofftechnik neben Fittings auch mit Erzeugnissen für den Auto- und Verpackungsbereich unterwegs ist, liege im Werkzeugbereich der Schwerpunkt beinahe ausschließlich auf dem Fitting-Werkzeugbau, wenn auch für diverse Branchen. Das wolle man aus der Position des weltweiten Qualitätsführers heraus Schritt für Schritt ändern und die Produktpalette sukzessiv verbreitern.

    CNC-Facharbeiter Drehen/Fräsen (m/w/d)


    Ihr Aufgabenbereich umfasst:

    • Bedienung von CNC Dreh-Bohr-Fräszentren

    • Durchführung von Rüstarbeiten und Einstelltätigkeiten

    • Laufende Überwachung des Fertigungsprozesses

    • Editieren und gegebenenfalls optimieren der CNC-Programme

    • Laufende Prüfung der Qualität



    Fachliche Anforderungen:

    • Abgeschlossene Lehre in der Metallbearbeitung

    • Mehrjährige Erfahrung als CNC-Fräser/Dreher

    • Bereitschaft zum Schichtdienst (derzeit 2-Schicht-Betrieb)

    • Teamfähigkeit

    • Qualitätsbewusstsein

    Wir bieten Ihnen:

    • einen sicheren Arbeitsplatz in einem Top Unternehmen

    • ein ausgezeichnetes Betriebsklima, Betriebssportverein

    • diverse Zusatzleistungen (ifw Einkaufskarte im Bezirk Kirchdorf, Obst...)

    • selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten

    • leistungsgerechte Entlohnung und Zusatzleistungen

    Für diese Position gilt ein kollektivvertragliches Mindestgehalt von brutto € 2.398,29 zuzügl. Schichtzulagen (Kollektivvertrag für Maschinen- und Metallwaren Industrie). Überzahlung je nach Ausbildung und Erfahrung möglich.

    Wenn wir Ihr Interesse an dieser Tätigkeit geweckt haben und Sie die notwendigen Voraussetzungen besitzen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und Foto. Bitte senden Sie diese an karriere@ifw.at


    neue Service-Abteilung

    Mit dem offiziellen Start der neuen Abteilung für After Sales und Service untermauert ifw mould tec seine Positionierung als 360°-Partner für Kunden auf der ganzen Welt. Gleichzeitig steigt der international führende Spezialist für Spritzgusswerkzeuge nun auch offensiv in das professionelle Service und die Wartung von hochwertigen Fremdwerkzeugen ein.

    Schon seit der Gründung vor 50 Jahren legt ifw großes Augenmerk auf das Service und die Wartung seiner selbst produzierten Werkzeuge. Mit der Eröffnung einer eigenen Abteilung für After Sales und Service macht das Unternehmen aus dem österreichischen Micheldorf nun den nächsten Schritt in diesem Bereich. Gleichzeitig erweitert man auch das Angebotsspektrum. "Mit der neuen Serviceabteilung perfektionieren wir einerseits unsere One-Stop-Shop-Strategie für Kunden, die mit ifw-Werkzeugen arbeiten. Andererseits bieten wir unser Service-Know-how ab sofort auch Unternehmen an, die mit Produkten namhafter Hersteller arbeiten“, so die Geschäftsleitung.

    Werkzeugtests unter praxisnahen Bedingungen

    Dabei sieht sich ifw mould tec nicht nur aufgrund führender Technologie im Vorteil, sondern auch durch die enge Zusammenarbeit mit dem Schwesterproduktionsbetrieb ifw kunststofftechnik. Dadurch könne man dem Kunden exklusive Benefits bieten, die aus der Verbindung von Werkzeugbau- und Spritzgussbetrieb mit großem Maschinenpark resultieren. Beispielsweise testet ifw die Werkzeuge nach der Wartung bzw. Reparatur oft sogar mit den gleichen Maschinen, auf denen sie später wieder beim Kunden im Einsatz sind. Darüber hinaus empfiehlt man sich einem internationalen Kundenkreis durch ein After-Sales-Angebot, das über gängige Leistungen in diesem Bereich hinausgeht.

    Techniker weltweit im Einsatz

    Neben der Begutachtung, Wartung und Reparatur bis hin zur Bemusterung und prozesstechnischen Optimierung führt ifw mould tec zum Beispiel auch Umbauten am Werkzeug durch. Also Erweiterungen und Werkzeugoptimierungen durch gezielte mechanische Modifikationen. Darüber hinaus bietet man dem Kunden ein effizientes Ersatzteilemanagement, weil vorproduzierte Normteile außergewöhnlich schnell zur Verfügung gestellt werden. Ähnlich hohe Flexibilität verspricht das Unternehmen, wenn es um die Behebung von Produktionsstörungen und Prozessoptimierungen geht. Vertriebsleiter Ing. Harald Schicklgruber: „Je nach Notwendigkeit kommunizieren wir mit dem Kunden entweder online bzw. über Telefon. Oder wir entsenden mehrsprachige Techniker direkt vor Ort. Und zwar unabhängig davon, in welchem Erdteil sich der Kunde befindet. Dabei handelt es sich oftmals um genau jene Experten, die zuvor die Werkzeuge produktionsfertig gemacht haben. Aus diesem Grund bringen sie punktgenaues Know-how und größtmögliche Lösungskompetenz mit.“

    Partner für den gesamten Lifetime Cycle

    Bei ifw mould tec verweist man zudem auf ein breites Schulungs- und Ausbildungsangebot im Haus sowie beim Kunden vor Ort und die Möglichkeit, Spritzguss-Lohnarbeiten in Auftrag zu geben. Sei es, um kurzfristige Kapazitätsengpässe auszugleichen oder um Produktionen aus Effizienz- oder maschinentechnischen Gründen ganz auszulagern. Das Angebot im After Sales- und Servicebereich ist ein klares Signal, dass für ifw die Zusammenarbeit nach dem Verkauf des Werkzeugs weitergeht. ifw steht jedem Kunden als verlässlicher Partner über den gesamten Lifetime Cycle des jeweiligen Produktes hinweg jederzeit zur Verfügung.

    neue Service-Abteilung

    Mit dem offiziellen Start der neuen Abteilung für After Sales und Service untermauert ifw mould tec seine Positionierung als 360°-Partner für Kunden auf der ganzen Welt. Gleichzeitig steigt der international führende Spezialist für Spritzgusswerkzeuge nun auch offensiv in das professionelle Service und die Wartung von hochwertigen Fremdwerkzeugen ein.

    Schon seit der Gründung vor 50 Jahren legt ifw großes Augenmerk auf das Service und die Wartung seiner selbst produzierten Werkzeuge. Mit der Eröffnung einer eigenen Abteilung für After Sales und Service macht das Unternehmen aus dem österreichischen Micheldorf nun den nächsten Schritt in diesem Bereich. Gleichzeitig erweitert man auch das Angebotsspektrum. "Mit der neuen Serviceabteilung perfektionieren wir einerseits unsere One-Stop-Shop-Strategie für Kunden, die mit ifw-Werkzeugen arbeiten. Andererseits bieten wir unser Service-Know-how ab sofort auch Unternehmen an, die mit Produkten namhafter Hersteller arbeiten“, so die Geschäftsleitung.

    Werkzeugtests unter praxisnahen Bedingungen

    Dabei sieht sich ifw mould tec nicht nur aufgrund führender Technologie im Vorteil, sondern auch durch die enge Zusammenarbeit mit dem Schwesterproduktionsbetrieb ifw kunststofftechnik. Dadurch könne man dem Kunden exklusive Benefits bieten, die aus der Verbindung von Werkzeugbau- und Spritzgussbetrieb mit großem Maschinenpark resultieren. Beispielsweise testet ifw die Werkzeuge nach der Wartung bzw. Reparatur oft sogar mit den gleichen Maschinen, auf denen sie später wieder beim Kunden im Einsatz sind. Darüber hinaus empfiehlt man sich einem internationalen Kundenkreis durch ein After-Sales-Angebot, das über gängige Leistungen in diesem Bereich hinausgeht.

    Techniker weltweit im Einsatz

    Neben der Begutachtung, Wartung und Reparatur bis hin zur Bemusterung und prozesstechnischen Optimierung führt ifw mould tec zum Beispiel auch Umbauten am Werkzeug durch. Also Erweiterungen und Werkzeugoptimierungen durch gezielte mechanische Modifikationen. Darüber hinaus bietet man dem Kunden ein effizientes Ersatzteilemanagement, weil vorproduzierte Normteile außergewöhnlich schnell zur Verfügung gestellt werden. Ähnlich hohe Flexibilität verspricht das Unternehmen, wenn es um die Behebung von Produktionsstörungen und Prozessoptimierungen geht. Vertriebsleiter Ing. Harald Schicklgruber: „Je nach Notwendigkeit kommunizieren wir mit dem Kunden entweder online bzw. über Telefon. Oder wir entsenden mehrsprachige Techniker direkt vor Ort. Und zwar unabhängig davon, in welchem Erdteil sich der Kunde befindet. Dabei handelt es sich oftmals um genau jene Experten, die zuvor die Werkzeuge produktionsfertig gemacht haben. Aus diesem Grund bringen sie punktgenaues Know-how und größtmögliche Lösungskompetenz mit.“

    Partner für den gesamten Lifetime Cycle

    Bei ifw mould tec verweist man zudem auf ein breites Schulungs- und Ausbildungsangebot im Haus sowie beim Kunden vor Ort und die Möglichkeit, Spritzguss-Lohnarbeiten in Auftrag zu geben. Sei es, um kurzfristige Kapazitätsengpässe auszugleichen oder um Produktionen aus Effizienz- oder maschinentechnischen Gründen ganz auszulagern. Das Angebot im After Sales- und Servicebereich ist ein klares Signal, dass für ifw die Zusammenarbeit nach dem Verkauf des Werkzeugs weitergeht. ifw steht jedem Kunden als verlässlicher Partner über den gesamten Lifetime Cycle des jeweiligen Produktes hinweg jederzeit zur Verfügung.

    Lehrlinge Werkzeugbautechnik (m/w/d)

    Schwerpunkte:

    - mechanische Fertigung (Fräsen, Drehen,..)
    - Werkzeugbau (Zusammenbau, Abstimmung,...)

    Lehrzeit: 3,5 Jahre

    Du hast Lust, Teil von etwas ganz Großem zu werden?

    Dann beginne deine Lehre ab September 2022 bei ifw.

    ifw denkt über bestehende Formen hinaus - du auch?

    - Du bist genauso cool wie der Werkstoff Stahl und hast technisches Interesse?

    - Deine Gedanken drehen sich um Metalle und Werkzeuge?

    - Du hast ein gutes Gefühl bei handwerklichen Arbeiten?

    - Dein räumliches Vorstellungsvermögen ist gut ausgeprägt?

    - Du verfügst über gute mathematische Kenntnisse?

    - Du hast das 9. Schuljahr abgeschlossen oder bist ein Quereinsteiger?

    - Du würdest gerne im ifw-Future-Team arbeiten?

    ifw bringt dich in Form!

    Die ifw Checkliste für deine Karriere zeigt dir, was dir bei deiner Ausbildung geboten wird - dem Rüstzeug, um Teil von etwas Großem zu werden!

    - fundierte Grundausbildung in der modern ausgerüsteten Lehrwerkstatt

    - Training on the Job
    (ab dem 2. Lehrjahr lernst du alle Abteilungen kennen)

    - interessante lehrgangsübergreifende Projekte, wo du zeigen kannst,
    was du drauf hast

    - Teambuilding-Events, wo der Spaß im Vordergrund steht

    - individuelle Fördermaßnahmen, um dich in Form zu bringen

    - Prämien für Schulerfolge, Lehrabschlussprüfung, Lehrlingswettbewerb,
    besondere Leistungen

    - diverse Sozialleistungen

    Monatliche Lehrlingsentschädigung laut Kollektivvertrag der Maschinen- und Metallindustrie!

    Dein direkter Draht zur ifw:

    Sende uns deine Bewerbungsunterlagen inkl. Lebenslauf und Foto oder vereinbare einen ifw-Schnuppertag.

    Wir freuen uns, dich kennen zu lernen!

    ifw mould tec GmbH
    Pyhrnstraße 73
    4563 Micheldorf, AUSTRIA
    Tel.: +43-7582-62556-311
    E-Mail: meine-lehre-bei@ifw.at

    Lehrlinge Zerspanungstechnik (m/w/d)

    Schwerpunkte:

    - mechanische Fertigung (Fräsen, Drehen,..)

    Lehrzeit: 3,5 Jahre

    Du hast Lust, Teil von etwas ganz Großem zu werden?

    Dann beginne deine Lehre ab September 2022 bei ifw.

    ifw denkt über bestehende Formen hinaus - du auch?

    - Du bist genauso cool wie der Werkstoff Stahl und hast technisches Interesse?

    - Deine Gedanken drehen sich um Metalle und Werkzeuge?

    - Du hast ein gutes Gefühl bei handwerklichen Arbeiten?

    - Dein räumliches Vorstellungsvermögen ist gut ausgeprägt?

    - Du verfügst über gute mathematische Kenntnisse?

    - Du hast das 9. Schuljahr abgeschlossen oder bist ein Quereinsteiger?

    - Du würdest gerne im ifw-Future-Team arbeiten?

    ifw bringt dich in Form!

    Die ifw Checkliste für deine Karriere zeigt dir, was dir bei deiner Ausbildung geboten wird - dem Rüstzeug, um Teil von etwas Großem zu werden!

    - fundierte Grundausbildung in der modern ausgerüsteten Lehrwerkstatt

    - Training on the Job
    (ab dem 2. Lehrjahr lernst du alle Abteilungen kennen)

    - interessante lehrgangsübergreifende Projekte, wo du zeigen kannst,
    was du drauf hast

    - Teambuilding-Events, wo der Spaß im Vordergrund steht

    - individuelle Fördermaßnahmen, um dich in Form zu bringen

    - Prämien für Schulerfolge, Lehrabschlussprüfung, Lehrlingswettbewerb,
    besondere Leistungen

    - diverse Sozialleistungen

    Monatliche Lehrlingsentschädigung laut Kollektivvertrag der Maschinen- und Metallindustrie!

    Dein direkter Draht zur ifw:

    Sende uns deine Bewerbungsunterlagen inkl. Lebenslauf und Foto oder vereinbare einen ifw-Schnuppertag.

    Wir freuen uns, dich kennen zu lernen!

    ifw mould tec GmbH
    Pyhrnstraße 73
    4563 Micheldorf, AUSTRIA
    Tel.: +43-7582-62556-311
    E-Mail: meine-lehre-bei@ifw.at

    Lehrlinge für Doppellehre Werkzeugbautechnik mit Modul Kunststoffformgebung

    Schwerpunkte:

    - mechanische Fertigung (Fräsen, Drehen,..)
    - Werkzeugbau (Zusammenbau, Abstimmung,...)
    - zusätzliches Spezialmodul Kunststoffformgebung

    Lehrzeit: 4 Jahre

    Du hast Lust, Teil von etwas ganz Großem zu werden?

    Dann beginne deine Lehre ab September 2022 bei ifw.

    ifw denkt über bestehende Formen hinaus - du auch?

    - Du bist genauso cool wie der Werkstoff Stahl und hast technisches Interesse?

    - Deine Gedanken drehen sich um Metalle und Werkzeuge?

    - Du hast ein gutes Gefühl bei handwerklichen Arbeiten?

    - Dein räumliches Vorstellungsvermögen ist gut ausgeprägt?

    - Du verfügst über gute mathematische Kenntnisse?

    - Du hast das 9. Schuljahr abgeschlossen oder bist ein Quereinsteiger?

    - Du würdest gerne im ifw-Future-Team arbeiten?

    ifw bringt dich in Form!

    Die ifw Checkliste für deine Karriere zeigt dir, was dir bei deiner Ausbildung geboten wird - dem Rüstzeug, um Teil von etwas Großem zu werden!

    - fundierte Grundausbildung in der modern ausgerüsteten Lehrwerkstatt

    - Training on the Job
    (ab dem 2. Lehrjahr lernst du alle Abteilungen kennen)

    - interessante lehrgangsübergreifende Projekte, wo du zeigen kannst,
    was du drauf hast

    - Teambuilding-Events, wo der Spaß im Vordergrund steht

    - individuelle Fördermaßnahmen, um dich in Form zu bringen

    - Prämien für Schulerfolge, Lehrabschlussprüfung, Lehrlingswettbewerb,
    besondere Leistungen

    - diverse Sozialleistungen

    Monatliche Lehrlingsentschädigung laut Kollektivvertrag der Maschinen- und Metallindustrie!

    Dein direkter Draht zur ifw:

    Sende uns deine Bewerbungsunterlagen inkl. Lebenslauf und Foto oder vereinbare einen ifw-Schnuppertag.

    Wir freuen uns, dich kennen zu lernen!

    ifw mould tec GmbH
    Pyhrnstraße 73
    4563 Micheldorf, AUSTRIA
    Tel.: +43-7582-62556-311
    E-Mail: meine-lehre-bei@ifw.at

    ifw: Innovationen seit 50 Jahren –

    Als weltweit führender Spezialist für Spritzgusswerkzeuge sticht die ifw mit ihrer besonderen Qualität und Innovationskraft in der Branche hervor.

    Mit dem hohen Anspruch an die entwickelten Werkzeug-Systeme vermag das High-Tech-Unternehmen stets neue Impulse zu setzen - und das mittlerweile seit fünf Jahrzehnten. Neben der Gestaltung gültiger Branchen-Standards im Werkzeugbau werden auch die Stärken in der Spritzgusslohnfertigung überaus nachgefragt.

    Von besonderer Bedeutung ist dabei der intensive Erfahrungsaustausch zwischen der ifw mould tec (Werkzeugbau) und der ifw kunststofftechnik (Spritzguss-Lohnfertigung), die sich unter dem Dach der ifw holding vereint präsentieren. In Wechselwirkung beider Unternehmungen werden Synergien genutzt, um Prozesse zu verbessern und innovative Lösungen zu entwickeln. Bei ifw ist man überzeugt, dass durch Innovationen die vom Markt geforderte Nachhaltigkeit durch Effizienz und reduziertem Kunststoffeinsatz erfüllt wird.

    Der Leistungsumfang reicht von der Beratung, Produktentwicklung, 3D-Konstruktion über hochmoderne Fertigung, Bemusterung, Nullserien- und Serienfertigung bis hin zum After-Sales-Service. So ist es möglich, vom kleinen oberösterreichischen Micheldorf aus als weltweiter Partner für die Fittings-, Verpackungs-, Automobil- und Möbelindustrie höchste Ansprüche zu erfüllen.

    Auf der diesjährigen „K“ in Düsseldorf, der internationalen Leitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie, präsentiert die ifw neben ihren beiden Kompetenzfeldern des Werkzeugbaus und der Spritzguss-Lohnfertigung, ihre außergewöhnlichen Werkzeug-Systeme.

    Werkzeuge außerhalb der Branchen-Standards für anspruchsvolle Werkstoffe.
    Ein Werkzeug-System wurde speziell für Hochtemperatur-Werkstoffe entwickelt und optimiert. Um höchste Qualität für außergewöhnliche Kunststoffe bieten zu können, ist spezifisches Know-how erforderlich. Die Spezialisten der ifw kennen die besonderen Anforderungen an die Werkzeuge im Umgang mit hohen Temperaturen bei der Kunststoffverarbeitung. Mit ihrer neuesten Generation des High-Tech-Werkzeugs konnte eine Steigerung von Langlebigkeit und Qualität des Werkzeuges und damit auch der Formteile erzielt werden. Auch die Rüst- und Spritzvorgänge konnten auffallend effizient gestaltet werden. Auf höchste Genauigkeit bei den Wiederholungsraten und einer besonderen Flexibilität in der Herstellung der Artikel aus Hochtemperaturwerkstoffen wurde besonders viel Wert gelegt. So können beispielsweise Baugrößen von Fittings in Ø 16 bis 32 mm in einem Stammformkonzept durch einfachstes Wechseln realisiert werden. Damit werden in der Branche völlig neue Maßstäbe gesetzt!

    Smart und besonders effizient in der Produktion.
    Im Fokus dieses einzigartigen und besonders einfach zu handhabenden Werkzeug-Systems liegt die Mehrkavität von Fittings. ifw SE-System © (Smartes Entform-System) nennt sich das kleine High-Tech-Wunder. Dabei wird der Nutzungsgrad der eingesetzten Maschine erhöht, indem die benötigte Zuhaltekraft der Spritzgussmaschine eklatant verringert wird. Durch reduzierte Abmessungen der Werkzeuge wird auch der Einsatz kleinerer Maschinen erreicht. Pro Spritzgussmaschine wird so der Kosteneinsatz je produzierten Artikel wesentlich verringert - selbstsprechend eine Steigerung der Wirtschaftlichkeit! Durch ausschließlich mechanisch gesteuerte Bewegungen im Werkzeug wird die Bedienung der Maschine auf das Einfachste reduziert – eine aktive Unterstützung zur Vermeidung möglicher Anwendungsfehler.

    Zusammenfassend wird mit diesem Werkzeug-System ein stichhaltiges Kosten-Nutzen-Ergebnis erreicht!

    ifw Werkzeug-Systeme für individuelle Lösungen.
    Die ifw Stammwerkzeug-Systeme sind richtige Multitalente. So können durch einfaches Wechseln von formgebenden Werkzeugteilen unterschiedliche Artikel mit verschiedenen Durchmessern, Längen und Druckstufen hergestellt werden. Der modulare Aufbau dieser Werkzeug-Systeme führt zu einer Senkung der Investitionskosten pro Artikel. Damit sind ifw Stammwerkzeug-Systeme wahre Meister, wenn es um Wirtschaftlichkeit und Steigerung der Produktionseffizienz sowie Vielfalt an individuellen Lösungen geht.

    ifw kunststofftechnik GmbH –
    D
    ER Spritzgusslohnfertiger für kundenindividuelle Bauteile aus Kunststoff.
    Aber nicht nur als weltweit führender Spezialist bei der Herstellung von Präzisionswerkzeugen hat sich ifw einen Namen gemacht, auch das Know-how als Lohnfertiger individueller Spritzguss-Bauteile wird über die Grenzen Österreichs nachgefragt. In jüngster Zeit wurde nicht nur in die Modernisierung der Materialtrocknungsanlage investiert, sondern auch in die Erweiterung des Großmaschinenparks für die Kunststoff-Lohnfertigung. Diese kann inzwischen mehr als 20 Spritzgussmaschinen von 120 bis 3.200 Tonnen Schließkraft auf dem letzten Stand der Technik vorweisen.

    Als zuverlässiger Partner der Industrie bietet ifw eine besonders flexible Lohnfertigung mit zur Verfügung gestellten Kundenwerkzeugen bis zu einem Teilegewicht von 50 kg. Bei der Verarbeitung verschiedenster Materialien wie zB PP, PVC, PE, PPSU, ABS, etc. werden individuelle Kundenwünsche erfüllt. Vom Auftraggeber beigestellte Spritzguss-Werkzeuge werden in der ifw mould tec serviciert und auf Wunsch eingelagert. Das Angebot der Lohnfertigung wird dabei branchenübergreifend von der Fittings-, Verpackungs-, Automobil- und Möbelindustrie angenommen. Dabei ist der Spritzgussbetrieb nach ISO 9001 und ISO 14001 zertifiziert.

    Besuchen Sie uns auf der K 2019 in Düsseldorf und erfahren Sie mehr über unsere innovativen wie revolutionären Werkzeug-Systeme. Informieren Sie sich über das unschlagbare Leistungsspektrum eines Komplettanbieters. Wir freuen uns auf sehr interessante Gespräche!

    K 2019 - vom 16. - 23. Oktober 2019, Düsseldorf
    ifw: Messehalle 1, Stand C15

    ifw: Innovationen seit 50 Jahren –

    Als weltweit führender Spezialist für Spritzgusswerkzeuge sticht die ifw mit ihrer besonderen Qualität und Innovationskraft in der Branche hervor.

    Mit dem hohen Anspruch an die entwickelten Werkzeug-Systeme vermag das High-Tech-Unternehmen stets neue Impulse zu setzen - und das mittlerweile seit fünf Jahrzehnten. Neben der Gestaltung gültiger Branchen-Standards im Werkzeugbau werden auch die Stärken in der Spritzgusslohnfertigung überaus nachgefragt.

    Von besonderer Bedeutung ist dabei der intensive Erfahrungsaustausch zwischen der ifw mould tec (Werkzeugbau) und der ifw kunststofftechnik (Spritzguss-Lohnfertigung), die sich unter dem Dach der ifw holding vereint präsentieren. In Wechselwirkung beider Unternehmungen werden Synergien genutzt, um Prozesse zu verbessern und innovative Lösungen zu entwickeln. Bei ifw ist man überzeugt, dass durch Innovationen die vom Markt geforderte Nachhaltigkeit durch Effizienz und reduziertem Kunststoffeinsatz erfüllt wird.

    Der Leistungsumfang reicht von der Beratung, Produktentwicklung, 3D-Konstruktion über hochmoderne Fertigung, Bemusterung, Nullserien- und Serienfertigung bis hin zum After-Sales-Service. So ist es möglich, vom kleinen oberösterreichischen Micheldorf aus als weltweiter Partner für die Fittings-, Verpackungs-, Automobil- und Möbelindustrie höchste Ansprüche zu erfüllen.

    Auf der diesjährigen „K“ in Düsseldorf, der internationalen Leitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie, präsentiert die ifw neben ihren beiden Kompetenzfeldern des Werkzeugbaus und der Spritzguss-Lohnfertigung, ihre außergewöhnlichen Werkzeug-Systeme.

    Werkzeuge außerhalb der Branchen-Standards für anspruchsvolle Werkstoffe.
    Ein Werkzeug-System wurde speziell für Hochtemperatur-Werkstoffe entwickelt und optimiert. Um höchste Qualität für außergewöhnliche Kunststoffe bieten zu können, ist spezifisches Know-how erforderlich. Die Spezialisten der ifw kennen die besonderen Anforderungen an die Werkzeuge im Umgang mit hohen Temperaturen bei der Kunststoffverarbeitung. Mit ihrer neuesten Generation des High-Tech-Werkzeugs konnte eine Steigerung von Langlebigkeit und Qualität des Werkzeuges und damit auch der Formteile erzielt werden. Auch die Rüst- und Spritzvorgänge konnten auffallend effizient gestaltet werden. Auf höchste Genauigkeit bei den Wiederholungsraten und einer besonderen Flexibilität in der Herstellung der Artikel aus Hochtemperaturwerkstoffen wurde besonders viel Wert gelegt. So können beispielsweise Baugrößen von Fittings in Ø 16 bis 32 mm in einem Stammformkonzept durch einfachstes Wechseln realisiert werden. Damit werden in der Branche völlig neue Maßstäbe gesetzt!

    Smart und besonders effizient in der Produktion.
    Im Fokus dieses einzigartigen und besonders einfach zu handhabenden Werkzeug-Systems liegt die Mehrkavität von Fittings. ifw SE-System © (Smartes Entform-System) nennt sich das kleine High-Tech-Wunder. Dabei wird der Nutzungsgrad der eingesetzten Maschine erhöht, indem die benötigte Zuhaltekraft der Spritzgussmaschine eklatant verringert wird. Durch reduzierte Abmessungen der Werkzeuge wird auch der Einsatz kleinerer Maschinen erreicht. Pro Spritzgussmaschine wird so der Kosteneinsatz je produzierten Artikel wesentlich verringert - selbstsprechend eine Steigerung der Wirtschaftlichkeit! Durch ausschließlich mechanisch gesteuerte Bewegungen im Werkzeug wird die Bedienung der Maschine auf das Einfachste reduziert – eine aktive Unterstützung zur Vermeidung möglicher Anwendungsfehler.

    Zusammenfassend wird mit diesem Werkzeug-System ein stichhaltiges Kosten-Nutzen-Ergebnis erreicht!

    ifw Werkzeug-Systeme für individuelle Lösungen.
    Die ifw Stammwerkzeug-Systeme sind richtige Multitalente. So können durch einfaches Wechseln von formgebenden Werkzeugteilen unterschiedliche Artikel mit verschiedenen Durchmessern, Längen und Druckstufen hergestellt werden. Der modulare Aufbau dieser Werkzeug-Systeme führt zu einer Senkung der Investitionskosten pro Artikel. Damit sind ifw Stammwerkzeug-Systeme wahre Meister, wenn es um Wirtschaftlichkeit und Steigerung der Produktionseffizienz sowie Vielfalt an individuellen Lösungen geht.

    ifw kunststofftechnik GmbH –
    D
    ER Spritzgusslohnfertiger für kundenindividuelle Bauteile aus Kunststoff.
    Aber nicht nur als weltweit führender Spezialist bei der Herstellung von Präzisionswerkzeugen hat sich ifw einen Namen gemacht, auch das Know-how als Lohnfertiger individueller Spritzguss-Bauteile wird über die Grenzen Österreichs nachgefragt. In jüngster Zeit wurde nicht nur in die Modernisierung der Materialtrocknungsanlage investiert, sondern auch in die Erweiterung des Großmaschinenparks für die Kunststoff-Lohnfertigung. Diese kann inzwischen mehr als 20 Spritzgussmaschinen von 120 bis 3.200 Tonnen Schließkraft auf dem letzten Stand der Technik vorweisen.

    Als zuverlässiger Partner der Industrie bietet ifw eine besonders flexible Lohnfertigung mit zur Verfügung gestellten Kundenwerkzeugen bis zu einem Teilegewicht von 50 kg. Bei der Verarbeitung verschiedenster Materialien wie zB PP, PVC, PE, PPSU, ABS, etc. werden individuelle Kundenwünsche erfüllt. Vom Auftraggeber beigestellte Spritzguss-Werkzeuge werden in der ifw mould tec serviciert und auf Wunsch eingelagert. Das Angebot der Lohnfertigung wird dabei branchenübergreifend von der Fittings-, Verpackungs-, Automobil- und Möbelindustrie angenommen. Dabei ist der Spritzgussbetrieb nach ISO 9001 und ISO 14001 zertifiziert.

    Besuchen Sie uns auf der K 2019 in Düsseldorf und erfahren Sie mehr über unsere innovativen wie revolutionären Werkzeug-Systeme. Informieren Sie sich über das unschlagbare Leistungsspektrum eines Komplettanbieters. Wir freuen uns auf sehr interessante Gespräche!

    K 2019 - vom 16. - 23. Oktober 2019, Düsseldorf
    ifw: Messehalle 1, Stand C15

    Kontakt Test

    Datenschutz

    Vielen Dank für Ihr Interesse an den Firmen, den Produkten und den Dienstleistungen der ifw Manfred Otte GmbH, ifw mould tec GmbH und ifw kunststofftechnik GmbH!

    Wir legen großen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Wir behandeln die uns anvertrauten Daten entsprechend streng vertraulich und gehen damit verantwortungsvoll um. Nachstehend informieren wir Sie daher über die Verwendung Ihrer Daten in unseren Unternehmen.

    1. Verantworlicher


    Verantwortlich ist für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Unternehmensgruppe, bestehend aus folgenden Unternehmen:

    ifw Manfred Otte GmbH
    Pyhrnstrasse 73
    4563 Micheldorf, AUSTRIA
    office@ifw.at

    ifw mould tec GmbH
    Pyhrnstraße 73
    4563 Micheldorf, AUSTRIA
    office@ifw.at

    ifw kunststofftechnik GmbH
    Am Windfeld 3
    4563 Micheldorf, AUSTRIA
    kunststoff@ifw.at

    Kontakt für Betroffenenrechte: datenschutz@ifw.at

    2. Verarbeitung von personenbezogenen Daten


    Wir verarbeiten folgende personenbezogene Daten:

    Daten zu Ihrer Person
    insbesondere Vor- und Nachname, Titel, Geburtsdatum, Geburtsort, Geburtsname, Geschlecht, Lebenslauf, etc.

    Kommunikationsdaten
    insbesondere Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, etc.

    Bankdaten
    insbesondere IBAN, BIC, etc.

    Vertragsdaten
    insbesondere Kundennummer, Vertragslaufzeit, etc.

    Inkasso-/Bonitätsdaten
    Im Zuge des Besuchs auf unserer Website verarbeiten wir darüber hinaus folgende Daten:

    • Datum, Uhrzeit des Aufrufs einer Seite auf unserer Website
    • Ihre IP-Adresse, Name und Version Ihres Web-Browsers
    • Die Website (URL), die Sie vor dem Aufruf dieser Website besucht haben
    • Bestimmte Cookies (siehe unten)

    3. Zwecke der Datenverarbeitungen

    Wir verarbeiten Ihre Daten primär zu vorvertraglichen bzw. vertraglichen Zwecken. Insbesondere werden Ihre personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken verarbeitet:

    • Geschäftsanbahnung
    • Bedarfsabklärung
    • Angebotserstellung
    • Auftragserfüllung
    • laufende Nachbetreuung
    • Korrespondenz
    • Personalrekrutierung/Bewerbung
    • Direktmarketing (Direktwerbung)


    Im Zuge des Besuchs auf unserer Website verarbeiten wir Ihre Daten darüber hinaus zu folgenden Zwecken:

    • Zurverfügungstellung, Verbesserung und Entwicklung der Website für Sie als Besucher
    • Erstellung von Nutzungsstatistiken
    • Erkennung, Untersuchung und Verhinderung von Angriffe auf unsere Website

    4. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen

    Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt rechtmäßig im Sinne der nachstehenden Rechtsgrundlagen:

    • Art 6 Abs 1 lit b DSGVO (Vertragserfüllung)

    Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Vertragserfüllung bzw. zu vorvertraglichen Zwecken erforderlich.

    • Art 6 Abs 1 lit c DSGVO (gesetzliche Verpflichtungen)

    Ferner erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen. Darunter sind für uns bindende gesetzliche Pflichten, insbesondere gesetzliche Aufbewahrungspflichten (aus dem Steuer- und Unternehmensrecht) zu verstehen.

    • Art 6 Abs 1 lit f DSGVO (berechtigtes Interesse des Verantwortlichen oder eines Dritten)

    Im Rahmen der Werbung für unsere Produkte, bei Weiterleitung von Daten innerhalb der Unternehmensgruppe sowie bei Datenverarbeitung auf unserer Website erfolgt die Datenverarbeitung aufgrund unseren überwiegenden berechtigten Interessen. Diesbezüglich haben Sie das Recht, aus berücksichtigungswürdigenden Gründen Widerspruch gegen diese Datenverarbeitungen einzulegen (nähere Informationen finden Sie in dieser Erklärung weiter unten).

    • Art 6 Abs 1 lit a DSGVO (Einwilligung)

    Sofern wir zur Verarbeitung Ihrer Daten eine Einwilligung benötigen, wird eine solche zuvor ausdrücklich von Ihnen eingeholt. Diese Einwilligung/en können jederzeit (sofern mehrere Einwilligungen vorliegen) auch unabhängig voneinander widerrufen werden. Ein solcher Widerruf hat zur Folge, dass die Datenverarbeitung ab dem Zeitpunkt des Widerrufs unzulässig wird und wir in weiterer Folge die Daten nicht mehr verarbeiten dürfen.

    5. Gibt es weitere Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten?

    Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Sofern hierfür eine gesetzliche Verpflichtung besteht, die Datenweiterabe zur Erfüllung Ihres Vertrages oder unserer berechtigter Interessen (bzw. jene von Dritten) erforderlich ist oder Sie ausdrücklich in die Datenweitergabe eingewilligt haben kann es gegebenenfalls zur Übermittlung Ihrer Daten an weitere Empfänger kommen.

    Innerhalb der ifw Manfred otte GmbH, ifw mould tec GmbH und ifw kunststofftechnik GmbH erhalten jene Abteilungen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zugriff auf die Daten, welche diese zur Erfüllung der vertraglichen und/oder gesetzlichen Pflichten benötigen.

    Sofern die Weitergabe im oben bezeichneten Sinne erforderlich und im Sinne der datenschutzrechtlichen Vorschriften gesetzlich zulässig ist, kann es gegebenenfalls auch zur Übermittlung an folgende weitere Empfänger kommen: Auftragsverarbeiter, IT-Dienstleister, Kooperationspartner, Kommunikationsdienste, Verwaltungsbehörden, Inkassodienstleister, Kreditauskunfteien, Gläubigerschutzverbände, Einwohnermeldeämter, Gerichte, Staatsanwaltschaften, Gerichtsvollzieher, Rechtsanwälte, Steuerberater, sonstige öffentliche Einrichtungen.

    Auftragsverarbeiter erhalten Ihre Daten sofern sie diese zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgabe benötigen. Die beauftragten Unternehmen haben sich zur Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften verpflichtet und mit uns Auftragsverarbeitervereinbarungen gemäß Art 28 DSGVO abgeschlossen.

    Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z.B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind.

    6. Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten

    Ihre Daten werden grundsätzlich für die Dauer des Vertragsverhältnisses bis zur Beendigung der Geschäftsbeziehung gespeichert. Sobald sie für die oben bezeichneten Zwecke nicht mehr notwendig sind, werden die Daten gelöscht bzw. gesperrt.

    Sofern der Löschung gesetzliche Pflichten entgegenstehen (insbesondere Aufbewahrungspflichten nach UGB, BAO, etc.), werden die Daten erst nach Ablauf dieses Zeitraumes gelöscht. Die Speicherfristen danach betragen bis zu 10 Jahre.

    Ferner ist es möglich, dass ihre Daten für den Zeitraum gespeichert werden, in welchem von Ihnen zivilrechtliche Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können. Diesbezüglich sind insbesondere die geltenden Garantie-, Gewährleistungs-, Verjährungsfristen (3 bis 30 Jahre) maßgeblich. Darüber hinaus speichern wir Ihre Daten bis zur Beendigung von allfälligen Rechtsstreitigkeiten, bei denen wir Ihre Daten als Beweis benötigen.

    Daten, die Sie uns ausschließlich zur Kundenbetreuung bzw. zu Informations- oder Marketingzwecken zur Verfügung gestellt haben, speichern wir bis zum Ablauf von 3 Jahren nach Ihrem letzten Kontakt mit uns.

    Ihre Daten werden vor unberechtigten Zugriffen durch Rollenberechtigungskonzepte, Datensicherungskonzepte, digitale und physische Schutzmaßnahmen für die Server geschützt. Die Sicherungsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend überarbeitet. Begleitet werden die technischen Maßnahmen durch regelmäßige Unterweisung und Weiterbildung der Mitarbeiter in Datenschutzfragen.

    7. Verwendung von Cookies

    Auf unserer Website werden sogenannte Cookies verwendet. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die auf Ihrem Computer gespeichert werden kann, wenn Sie eine Website besuchen. Grundsätzlich werden Cookies verwendet, um Nutzern zusätzliche Funktionen auf einer Website zu bieten. Sie können zum Beispiel verwendet werden, um Ihnen die Navigation auf einer Website zu erleichtern, es Ihnen zu ermöglichen, eine Website dort weiter zu verwenden, wo Sie sie verlassen haben und/oder Ihre Präferenzen und Einstellungen zu speichern, wenn Sie die Website wieder besuchen. Cookies können auf keine anderen Daten auf Ihrem Computer zugreifen, diese lesen oder verändern.

    Die meisten der Cookies auf dieser Website sind sogenannte Session-Cookies. Sie werden automatisch gelöscht, wenn Sie unsere Website wieder verlassen. Dauerhafte Cookies hingegen bleiben auf Ihrem Computer, bis Sie sie manuell in Ihrem Browser löschen. Wir verwenden solche dauerhaften Cookies, um Sie wieder zu erkennen, wenn Sie unsere Website das nächste Mal besuchen.

    Wenn Sie Cookies auf Ihrem Computer kontrollieren wollen, können Sie die Browser-Einstellungen so wählen, dass Sie eine Benachrichtigung bekommen, wenn eine Website Cookies speichern will. Sie können Cookies auch blockieren oder löschen, wenn sie bereits auf Ihrem Computer gespeichert wurden. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, wie Sie diese Schritte setzen können, benützen Sie bitte die Hilfe-Funktion in Ihrem Browser.

    Beachten Sie bitte, dass das Blockieren oder Löschen von Cookies Ihre Online-Erfahrung beeinträchtigen und Sie daran hindern könnte, diese Website vollständig zu nutzen.

    8. Verwendung von Google-Analytics

    Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und eine Analyse Ihrer Nutzung der Website ermöglichen. Wir verarbeiten Ihre Daten auf Grundlage unseres überwiegenden berechtigten Interesses im Sinne des Art 6 Abs 1 lit f DSGVO, um auf kosteneffiziente Weise eine leicht zu verwendende Website-Zugriffsstatistik zu erstellen.

    Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Nutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse und die URLs der aufgerufenen Webseiten) werden an Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir speichern keine Ihrer Daten, die in Zusammenhang mit Google Analytics erhoben werden.

    Diese Website verwendet die von Google Analytics gebotene Möglichkeit der IP Anonymisierung. Ihre IP-Adresse wird daher von Google gekürzt/anonymisiert, sobald Google Ihre IP-Adresse erhält. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen verwenden, um Ihre Nutzung der Websites auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen an uns zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird von Google nicht mit anderen Daten zusammengeführt.

    Sie können die Speicherung von Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall unter Umständen nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Sie können darüber hinaus verhindern, dass Google Ihre Daten im Zusammenhang mit Google Analytics erhebt, indem Sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

    Nähere Informationen zu den Nutzungsbedingungen von Google sowie Googles Datenschutzerklärung finden Sie unter http://www.google.com/analytic... bzw. unter https://www.google.at/intl/at/policies/.

    9. Welche Rechte haben Sie im Hinblick auf Ihre personenbezogenen Daten?

    • Recht auf Auskunft (Art 15 DGSVO): Sie haben als betroffene Person das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob und wenn ja, welche personenbezogenen Daten über Sie verarbeitet werden.
    • Recht auf Berichtigung und Löschung (Art 16 und 17 DSGVO): Sie haben das Recht unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogenen Daten bzw die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten sowie die Löschung zu verlangen.
    • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art 18 DGSVO): Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung sämtlicher erhobener personenbezogener Daten. Diese Daten werden ab dem Einschränkungsantrag nur mehr mit individueller Einwilligung bzw. zur Geltendmachung und Durchsetzung von Rechtsansprüchen verarbeitet.
    • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art 20 DGSVO): Sie können die ungehinderte und uneingeschränkte Übermittlung erhobener personenbezogener Daten an einen Dritten verlangen.
    • Widerspruchsrecht (Art 14 Abs 2 iVm Art 21 DSGVO): Falls die Datenverarbeitung auf Grundlage von unseren berechtigten Interessen oder berechtigter Interessen Dritter erfolgt, so haben Sie das Recht jederzeit Widerspruch gegen die Datenverarbeitung einzulegen. Ihre Daten werden nach dem Widerspruch nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es bestehen zwingende schutzwürdige Gründe für die Weiterverarbeitung.
    • Widerrufsrecht: Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aufgrund Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt, haben Sie das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Datenverarbeitung unsererseits ist ab dem Zeitpunkt des Widerrufs unzulässig.


    Die oben bezeichneten Rechte können Sie bei den am Anfang dieser Erklärung bezeichneten Kontaktmöglichkeiten geltend machen.

    • Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde (Art 77 DSGVO iVm §§ 24ff DSG): Sie haben das Recht, Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu erheben, falls Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten nicht rechtskonform erfolgt. Zuständig ist in diesem Fall die Österreichische Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, Telefon: +43 1 52 152-0, E-Mail: dsb@dsb.gv.at, Web: https://www.dsb.gv.at/.

    ifw mould tec definiert Zukunft neu

    Auch im Bereich After Sales & Service erweiterte man das Angebot. Kunden wird damit weiterhin höchste Qualität und Kompetenz garantiert.

    90 Tonnen Stahl: So viel Rohmaterial wurde kürzlich zur Herstellung eines 60 Tonnen schweren Werkzeugs verwendet, dem bisher größten aus dem Hause ifw mould tec. Das Unternehmen mit Sitz im österreichischen Micheldorf, das für die Fitting-, Automobil-, Möbel- und Verpackungsindustrie produziert, konnte in den letzten Jahren sein Know-how im Großwerkzeugbau weiter ausbauen. Auf die umfassende Kompetenz vertrauen längst alle namhaften internationalen Hersteller.

    Parallel dazu konnte man zuletzt auch in der Verarbeitung von Polyethylen (PE) große Fortschritte verzeichnen. „Das Material ist eigentlich für die Extrusion optimiert“, erklärt die Geschäftsleitung. „Wir haben jedoch eine eigene Auslegungsmethode entwickelt, um PE auch im Spritzguss optimal verarbeiten zu können.“ Neben dem Fingerspitzengefühl für die Auslegung solcher Werkzeuge bringt die ifw mould tec zudem langjährige Erfahrung bei Stammformkonzepten mit – auch für Großwerkzeuge. So handelt es sich bei dem 60-Tonnen-Stück ebenfalls um ein Werkzeug mit Wechselteilen. „Der modulare Aufbau dieses Werkzeugsystems ermöglicht eine beträchtliche Reduktion der Investitionskosten in der Produktion“, zeigt sich Sales Director Harald Schicklgruber begeistert.

    Für die Zukunft gerüstet

    Um nicht nur im Großwerkzeugbau sondern ganzheitlich für die Zukunft gerüstet zu sein, investiert die ifw mould tec bereits seit zwei Jahren verstärkt in ein umfassendes Paket an Optimierungsmaßnahmen. „Automatisierung ist seit Jahren Thema Nummer eins und wird dies auch noch lange bleiben“, erklärt die Geschäftsleitung die Motivation dahinter. „So haben wir mit der Firma Hummingbird unsere Planung von Excel auf ein Manufacturing Executive System (MES) umgestellt. Durch die Installation weiterer Softwarepakete können wir die Fehlerquote drastisch reduzieren und automatisierte Abläufe mit höchster Fertigungsqualität garantieren.“ So wurde die erste Automatisierungszelle mit Unterstützung der Firma Promot bereits erfolgreich abgenommen. Dabei handelt es sich um zwei Maschinen, die mit einer Automatisierungszelle verbunden sind. Diese Zelle erlaubt es, verschiedene Teile in Einzelfertigung vollautomatisiert zu produzieren. Die Vorteile sind klar: „Maschinen können künftig über längere Zeit ohne Personal fertigen. Durch diese Kapazitätssteigerung bauen wir auf weiten Strecken unsere Konkurrenzfähigkeit aus.“

    Das Maßnahmenpaket umfasst neben der Anschaffung neuer Maschinen und der Optimierung der Produktion noch zahlreiche weitere Schritte. „Dazu haben wir uns neben Hummingbird auch noch weitere renommierte Partner mit umfassender Branchenerfahrung ins Boot geholt, wie Alzmetall, Parotec und NC Simul“, so die Geschäftsleitung.

    Erweitertes Angebot für After Sales & Service

    Und noch eine weitere Neuigkeit vermeldet das Unternehmen: „Mit After Sales & Service haben wir eine neue Abteilung eingeführt, mit der wir nun auch Spritzgusswerkzeuge von Fremdherstellern servicieren können. Damit haben wir auf die große Nachfrage unserer Kunden reagiert und können nun mithilfe unserer neuen Abteilung Servicearbeiten aller Art effizienter und zur vollsten Kundenzufriedenheit abwickeln.“ Warum so viele Kunden ihre Spritzgusswerkzeuge in die Hände von ifw legen, ist für die Geschäftsleitung klar: Man verfüge über alle notwendigen Maschinen und könne auch die anschließende Überprüfung der Funktionstüchtigkeit direkt im Haus vornehmen. Die enge Verschränkung mit dem Schwesterunternehmen ifw kunststofftechnik leiste ebenfalls wertvolle Dienste. Durch diese Synergie von mould tec und kunststofftechnik entstehen zusätzliche Vorteile für den Kunden. Das macht ifw zu einem ebenso zuverlässigen wie kompetenten Partner für viele Jahre.

    Bild: Automatisierungszelle © ifw/promot/Alzmetall

    ifw mould tec definiert Zukunft neu

    Auch im Bereich After Sales & Service erweiterte man das Angebot. Kunden wird damit weiterhin höchste Qualität und Kompetenz garantiert.

    90 Tonnen Stahl: So viel Rohmaterial wurde kürzlich zur Herstellung eines 60 Tonnen schweren Werkzeugs verwendet, dem bisher größten aus dem Hause ifw mould tec. Das Unternehmen mit Sitz im österreichischen Micheldorf, das für die Fitting-, Automobil-, Möbel- und Verpackungsindustrie produziert, konnte in den letzten Jahren sein Know-how im Großwerkzeugbau weiter ausbauen. Auf die umfassende Kompetenz vertrauen längst alle namhaften internationalen Hersteller.

    Parallel dazu konnte man zuletzt auch in der Verarbeitung von Polyethylen (PE) große Fortschritte verzeichnen. „Das Material ist eigentlich für die Extrusion optimiert“, erklärt die Geschäftsleitung. „Wir haben jedoch eine eigene Auslegungsmethode entwickelt, um PE auch im Spritzguss optimal verarbeiten zu können.“ Neben dem Fingerspitzengefühl für die Auslegung solcher Werkzeuge bringt die ifw mould tec zudem langjährige Erfahrung bei Stammformkonzepten mit – auch für Großwerkzeuge. So handelt es sich bei dem 60-Tonnen-Stück ebenfalls um ein Werkzeug mit Wechselteilen. „Der modulare Aufbau dieses Werkzeugsystems ermöglicht eine beträchtliche Reduktion der Investitionskosten in der Produktion“, zeigt sich Sales Director Harald Schicklgruber begeistert.

    Für die Zukunft gerüstet

    Um nicht nur im Großwerkzeugbau sondern ganzheitlich für die Zukunft gerüstet zu sein, investiert die ifw mould tec bereits seit zwei Jahren verstärkt in ein umfassendes Paket an Optimierungsmaßnahmen. „Automatisierung ist seit Jahren Thema Nummer eins und wird dies auch noch lange bleiben“, erklärt die Geschäftsleitung die Motivation dahinter. „So haben wir mit der Firma Hummingbird unsere Planung von Excel auf ein Manufacturing Executive System (MES) umgestellt. Durch die Installation weiterer Softwarepakete können wir die Fehlerquote drastisch reduzieren und automatisierte Abläufe mit höchster Fertigungsqualität garantieren.“ So wurde die erste Automatisierungszelle mit Unterstützung der Firma Promot bereits erfolgreich abgenommen. Dabei handelt es sich um zwei Maschinen, die mit einer Automatisierungszelle verbunden sind. Diese Zelle erlaubt es, verschiedene Teile in Einzelfertigung vollautomatisiert zu produzieren. Die Vorteile sind klar: „Maschinen können künftig über längere Zeit ohne Personal fertigen. Durch diese Kapazitätssteigerung bauen wir auf weiten Strecken unsere Konkurrenzfähigkeit aus.“

    Das Maßnahmenpaket umfasst neben der Anschaffung neuer Maschinen und der Optimierung der Produktion noch zahlreiche weitere Schritte. „Dazu haben wir uns neben Hummingbird auch noch weitere renommierte Partner mit umfassender Branchenerfahrung ins Boot geholt, wie Alzmetall, Parotec und NC Simul“, so die Geschäftsleitung.

    Erweitertes Angebot für After Sales & Service

    Und noch eine weitere Neuigkeit vermeldet das Unternehmen: „Mit After Sales & Service haben wir eine neue Abteilung eingeführt, mit der wir nun auch Spritzgusswerkzeuge von Fremdherstellern servicieren können. Damit haben wir auf die große Nachfrage unserer Kunden reagiert und können nun mithilfe unserer neuen Abteilung Servicearbeiten aller Art effizienter und zur vollsten Kundenzufriedenheit abwickeln.“ Warum so viele Kunden ihre Spritzgusswerkzeuge in die Hände von ifw legen, ist für die Geschäftsleitung klar: Man verfüge über alle notwendigen Maschinen und könne auch die anschließende Überprüfung der Funktionstüchtigkeit direkt im Haus vornehmen. Die enge Verschränkung mit dem Schwesterunternehmen ifw kunststofftechnik leiste ebenfalls wertvolle Dienste. Durch diese Synergie von mould tec und kunststofftechnik entstehen zusätzliche Vorteile für den Kunden. Das macht ifw zu einem ebenso zuverlässigen wie kompetenten Partner für viele Jahre.

    Bild: Automatisierungszelle © ifw/promot/Alzmetall

    Massive Energieeinsparung dank neuem System der ifw mould tec

    Der Spezialist für Spritzgusswerkzeuge setzt neue Maßstäbe in der Verarbeitung von Hochtemperaturwerkstoffen

    Seit jeher ist es der Anspruch der ifw mould tec GmbH, technologische Standards der Zukunft mitzugestalten und zu verbessern. „Wir sind überzeugt, dass man nur durch Innovationen die hohen Anforderungen des sich rasch entwickelnden Marktes erfüllen kann“, erklärt die Geschäftsleitung der ifw mould tec, die vom österreichischen Micheldorf aus als internationaler Partner für die Fitting-, Verpackungs-, Automobil- und Möbelindustrie agiert.

    Nun kann der weltweit führende Anbieter bei der Herstellung von hochqualitativen Spritzgusswerkzeugen erneut Fortschritte vermelden: „Es ist uns gelungen, unser bestehendes Werkzeugsystem für Hochtemperaturwerkstoffe grundlegend weiterzuentwickeln“, so die Geschäftsleitung.

    Qualität und Langlebigkeit weiter gesteigert

    Mit der neuen, vierten Generation kann sowohl die Qualität als auch die Langlebigkeit, für die ifw bekannt ist, zusätzlich verbessert werden. Das neue System bringt zahlreiche Vorteile, darunter eine extrem kurze Aufheizzeit des Werkzeuges und dadurch zusätzliche Energieeinsparung. Auch die Effizienz des Prozesses wird durch die optimierte Temperaturführung verbessert. Perfekte Zykluszeiten, schneller Werkzeugwechsel bzw. schnelle Rüstzeiten sowie maximale Bedienerfreundlichkeit durch integrierte Temperier-Medien-Führung sprechen ebenfalls für die Produktinnovation. Weiters garantiert das Werkzeugsystem der ifw mould tec neben gesteigerter Langlebigkeit der Bauteile auch erhöhte Flexibilität in der Herstellung von Artikeln aus Hochtemperaturwerkstoffen. So können beispielsweise Baugrößen von Fittings in Ø 16 bis 32 mm in einem Stammformkonzept realisiert werden.

    ifw: Geballtes Know-how vereint in einem Unternehmen

    Was ifw-Kunden aus aller Welt überzeugt, ist die enorme Kompetenz, die das 1969 durch Manfred Otte gegründete Unternehmen unter einem Dach vereint. Denn neben der ifw mould tec, dem Profi für Spritzgusswerkzeuge, bringt auch die ifw kunststofftechnik GmbH als Lohnfertiger für kundenindividuelle Spritzguss-Bauteile umfassendes Wissen und langjährige Erfahrung mit. Die optimale Grundlage für einen Rundum-Service, der von der perfekten Beratung über kundenspezifische Qualitätskontrollen bis hin zur Übernahme der Logistikdienstleistungen reicht. Dieses geballte Know-how kommt natürlich auch bei der Produktion von Bauteilen aus Hochtemperaturwerkstoffen zum Tragen. „Solche außergewöhnlichen Werkstoffe erfordern spezielle Werkzeuge, um höchste Qualität bieten zu können. Umso mehr freut es uns, dass wir hier neue Maßstäbe setzen konnten“, erklärt die Geschäftsleitung.

    Massive Energieeinsparung dank neuem System der ifw mould tec

    Der Spezialist für Spritzgusswerkzeuge setzt neue Maßstäbe in der Verarbeitung von Hochtemperaturwerkstoffen

    Seit jeher ist es der Anspruch der ifw mould tec GmbH, technologische Standards der Zukunft mitzugestalten und zu verbessern. „Wir sind überzeugt, dass man nur durch Innovationen die hohen Anforderungen des sich rasch entwickelnden Marktes erfüllen kann“, erklärt die Geschäftsleitung der ifw mould tec, die vom österreichischen Micheldorf aus als internationaler Partner für die Fitting-, Verpackungs-, Automobil- und Möbelindustrie agiert.

    Nun kann der weltweit führende Anbieter bei der Herstellung von hochqualitativen Spritzgusswerkzeugen erneut Fortschritte vermelden: „Es ist uns gelungen, unser bestehendes Werkzeugsystem für Hochtemperaturwerkstoffe grundlegend weiterzuentwickeln“, so die Geschäftsleitung.

    Qualität und Langlebigkeit weiter gesteigert

    Mit der neuen, vierten Generation kann sowohl die Qualität als auch die Langlebigkeit, für die ifw bekannt ist, zusätzlich verbessert werden. Das neue System bringt zahlreiche Vorteile, darunter eine extrem kurze Aufheizzeit des Werkzeuges und dadurch zusätzliche Energieeinsparung. Auch die Effizienz des Prozesses wird durch die optimierte Temperaturführung verbessert. Perfekte Zykluszeiten, schneller Werkzeugwechsel bzw. schnelle Rüstzeiten sowie maximale Bedienerfreundlichkeit durch integrierte Temperier-Medien-Führung sprechen ebenfalls für die Produktinnovation. Weiters garantiert das Werkzeugsystem der ifw mould tec neben gesteigerter Langlebigkeit der Bauteile auch erhöhte Flexibilität in der Herstellung von Artikeln aus Hochtemperaturwerkstoffen. So können beispielsweise Baugrößen von Fittings in Ø 16 bis 32 mm in einem Stammformkonzept realisiert werden.

    ifw: Geballtes Know-how vereint in einem Unternehmen

    Was ifw-Kunden aus aller Welt überzeugt, ist die enorme Kompetenz, die das 1969 durch Manfred Otte gegründete Unternehmen unter einem Dach vereint. Denn neben der ifw mould tec, dem Profi für Spritzgusswerkzeuge, bringt auch die ifw kunststofftechnik GmbH als Lohnfertiger für kundenindividuelle Spritzguss-Bauteile umfassendes Wissen und langjährige Erfahrung mit. Die optimale Grundlage für einen Rundum-Service, der von der perfekten Beratung über kundenspezifische Qualitätskontrollen bis hin zur Übernahme der Logistikdienstleistungen reicht. Dieses geballte Know-how kommt natürlich auch bei der Produktion von Bauteilen aus Hochtemperaturwerkstoffen zum Tragen. „Solche außergewöhnlichen Werkstoffe erfordern spezielle Werkzeuge, um höchste Qualität bieten zu können. Umso mehr freut es uns, dass wir hier neue Maßstäbe setzen konnten“, erklärt die Geschäftsleitung.

    Kontakt Kunststofftechnik

    Haben Sie eine Frage oder möchten Sie mehr über die Möglichkeiten erfahren, wie Ihnen ifw kunststofftechnik bei der erfolgreichen Entwicklung Ihres Geschäftsfeldes behilflich sein kann? Füllen Sie einfach das unten stehende Kontaktformular aus, wir werden in Kürze verlässlich auf Sie zukommen! Vielen Dank!

    Kontakt Mould Tec

    Haben Sie eine Frage oder möchten Sie mehr über die Möglichkeiten erfahren, wie Ihnen ifw mould tec bei der erfolgreichen Entwicklung Ihres Geschäftsfeldes behilflich sein kann? Füllen Sie einfach das unten stehende Kontaktformular aus, wir werden in Kürze verlässlich auf Sie zukommen! Vielen Dank!

    Homepage

    Presse

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem.

    Impressum

    ifw Manfred Otte GmbH

    Pyhrnstraße 73, 4563 Micheldorf, AUSTRIA
    tel. +43-7582-62556
    fax +43-7582-64753
    e-mail: office@ifw.at
    UID: ATU62797646
    FN 119872 h, Landesgericht Steyr

    Unternehmensgegenstand:
    Holdingfunktion sowie Forschung und Entwicklung.

    Gewerbebehörde:
    Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf an der Krems

    Geschäftsführer gewerberechtlich:
    Mag. Gerald Neudeck

    Medieninhaber, Herausgeber und Hersteller:
    ifw Manfred Otte GmbH

    ifw mould tec GmbH

    Pyhrnstraße 73, 4563 Micheldorf, AUSTRIA
    tel. +43-7582-62556
    fax +43-7582-64753
    e-mail: office@ifw.at
    UID: ATU62995502
    FN 286524 i, Landesgericht Steyr

    Unternehmensgegenstand:
    Fabriksmäßige Herstellung von Formen und Werkzeugen zur Erzeugung von Kunststoffgegenständen

    Gewerbebehörde:
    Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf an der Krems

    Geschäftsführer gewerberechtlich:
    Mag. Gerald Neudeck

    Mitglied der WKO, Fachvertretung Metalltechnische Industrie

    ifw kunststofftechnik GmbH

    Am Windfeld 3, 4563 Micheldorf, AUSTRIA
    tel. +43-7582-60620
    fax +43-7582-60627
    e-mail: kunststoff@ifw.at
    UID: ATU62995539
    FN 286525 k, Landesgericht Steyr

    Unternehmensgegenstand:
    Fabriksmäßige Erzeugung von Gegenständen aller Art aus Kunststoff

    Gewerbebehörde:
    Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf an der Krems

    Geschäftsführer gewerberechtlich:
    Mag. Gerald Neudeck

    Mitglied der WKO, Fachvertretung Chemische Industrie

    Bildquellen:

    © Klaus Mitterhauser
    © Mag. Alexandra Lindenthal, motion2
    © Grafik-Büro Elena Gratzer
    © shutterstock.com

    Rechtliche Bestimmungen zur ifw Manfred Otte GmbH (kurz: ifw) Website:

    Bei Zugriff auf die Website erkennen Sie zur Gänze die folgenden Bestimmungen an: Die ifw behält sich vor, die angeführten Inhalte ohne Ankündigung zu adaptieren bzw. zu verändern. Diese Website wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch sind Fehler nicht vollständig auszuschließen. Daher garantiert die ifw nicht für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen. Die ifw übernimmt keine Gewährleistung für die auf dieser Website zur Verfügung gestellten Informationen. Die ifw Manfred Otte GmbH ist weiters nicht haftbar für jegliche Schäden sowie Folgeschäden, die in irgendeiner Form auf die Nutzung bzw. den Aufruf der ifw Website zurückzuführen sind. Die Website der ifw Manfred Otte GmbH kann Hyperlinks aufweisen, die zu von der ifw Seite gänzlich unabhängigen Internetseiten führen. Die ifw Manfred Otte GmbH übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt oder die Authentizität der über solche Links erreichten Internetseiten. Alle auf dieser Internetpräsenz verwendeten Texte, Fotos und grafischen Gestaltungen sind urheberrechtlich geschützt.

    Pipe Systems

    ifw mould tec

    Ihr Spezialist

    für High-Tech- Spritzgusswerkzeuge

    Die ifw mould tec GmbH ist einer der weltweit führenden Spezialisten bei der Herstellung von hochqualitativen Spritzgusswerkzeugen, die für kürzeste Rüst- sowie Produktionszyklen entwickelt werden.

    Wir produzieren Spritzgusswerkzeuge für die Bau-, Auto-, Möbel- und Elektroindustrie. Dabei reicht die Fertigungstiefe unserer Leistungen von der Produktionsentwicklung der Teile und der Prototypen-Herstellung, über die Entwicklung und den Bau der Werkzeuge bis hin zur Werkzeugabstimmung im eigenen Haus. Auch bei der Auslegung kompletter Produktionsanlagen stehen wir unseren Kunden beratend zur Seite.

    Exzellentes Know-how, modernste Technologie und bestes Service dürfen wir zu unseren Stärken zählen. Langjährige Kundenbeziehungen – mit über 50 Jahren und in über 70 Länder der Welt – sprechen für sich.

    Wir suchen

    Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

    • Mitarbeiter Werkzeugwartung (m/w/d)

      Eintritt: ab sofort / Vollzeit 38h Woche

    Unsere Produkte

    Kompetenz & Präzision im Werkzeugbau

    Die ifw bedient sich modernster Bearbeitungsmaschinen und optimierter Anlagen für die Fertigung von Fittings-Formen. ifw-Werkzeuge werden ausschließlich aus hochwertigen Werkzeugstählen hergestellt. Unsere Werkzeugkonzepte sind in der Konzeption und Auslegung immer am neuesten Stand der Technik.

    Über uns

    Akatherm

    Daten und Fakten

    Die ifw mould tec blickt auf eine erfolgreiche Entwicklung zurück. Seit der Gründung durch Manfred Otte 1969 hat sich das Unternehmen zu einem der weltweit führenden Spezialisten und Full-Service-Anbieter bei der Produktentwicklung und Herstellung von hochqualitativen Spritzgusswerkzeugen entwickelt.

    • Die Exportrate: ca. 98 %
      Mit einer Exportquote von rund 98 % ist die ifw mould tec weltweit einer der führenden Anbieter bei der Herstellung von hochqualitativen Spritzgusswerkzeugen.
    • Die Mitarbeiter: 170 Facharbeiter
      Rund 170 Mitarbeiter/innen werden im österreichischen Micheldorf, dem Sitz des international tätigen Unternehmens, beschäftigt. Davon werden permanent rund 20 Lehrlinge ausgebildet.
    • Die Werkzeuge: 200 – 300 jährlich
      Jährlich werden rund 200 – 300 technologisch anspruchsvolle wie qualitativ hochwertige Produkte gefertigt.

    • Die Gründung: 1969
      Seit der Gründung durch Manfred Otte 1969, entwickelte sich das Unternehmen zu einem weltweit gefragten Spezialisten für die Herstellung von hochqualitativ hochwertigen Spritzgusswerkzeugen.
    • Der Leistungsumfang: alles aus einer Hand
      Produktentwicklung, 3D-Konstruktion, hochmoderne Fertigung, Bemusterung, Nullserien- und Serienfertigung.

    Al Sheref

    Geschichte

    Entdecken Sie die einzigartige Erfolgsstory der ifw: Von der Gründung im Jahr 1969 zu einem weltweit bedeutenden Innovationsträger der Branche, mit führendem Anspruch stets neue Maßstäbe zu setzen. Ermöglicht durch ein optimales Zusammenspiel von motivierten Mitarbeitern, der Unternehmensführung und dem Vertrauen unserer Auftraggeber.

    • 1969
      Gründung des Unternehmens durch Manfred Otte
    • 1971
      Beginn der Lehrlingsausbildung
    • 1972
      Neubau Werk Pyhrnstraße (mould tec)
    • 1973
      Anmeldung des 1. Patentes
    • 1979
      Ankauf und Umbau des Areals Am Windfeld (heutige kunststofftechnik) und Gründung der ifw-Lehrwerkstätte
    • 1989 - 1993
      Ausbau der ifw mould tec
    • 1994
      Eröffnung des Technikums
    • 1998 - 2004
      Ausbau der ifw kunststofftechnik
    • 2007
      Gründung der ifw Unternehmensgruppe ifw Manfred Otte GmbH als Holding

    • 2008
      Ausbau – Technikum und Konstruktion
    • 2011
      Start Serienfertigung für die Auto-Zulieferindustrie
    • 2012
      Start Produktion von PPSU-Teilen; Serienfertigung von Hochtemperatur-Werkstoffen
    • 2014
      Inbetriebnahme einer 3.200 t Spritzgussmaschine in der ifw kunststofftechnik
    • 2015
      Erweiterung des Maschinenparks in der ifw kunststofftechnik
    • 2016
      Erweiterung des Maschinenparks und Einführung MES System in der ifw mould tec
    • 2017
      Erwerb Industriepark St. Pankraz
    • 2018
      Inbetriebnahme erste automatisierte Fertigungszelle in der mould tec
    • 2019
      ifw feiert 50-jähriges Jubiläum

    Aniplast

    Forschung und Entwicklung

    Für die gesamte ifw-Gruppe ist der Bereich Forschung und Entwicklung von besonderer Bedeutung. Dabei geht es uns nicht nur um die Entwicklung neuer Produktideen und die effizientere Gestaltung bestehender Prozesse, sondern auch, langfristig im internationalen Wettbewerb bestehen zu können. Eine Vielzahl an Patenten untermauern unsere Innovationskraft und geben uns die Möglichkeit, die internationale Vorreiterrolle unseres Unternehmens weiter auszubauen.

    Das Grundprinzip der ifw basiert auf der stetigen Weiterentwicklung von Produktideen und Prozessen. Dieser Vorsprung an Know-how macht es uns möglich, den Ausbau der Branchenführerschaft voranzutreiben.

    Durch die sehr enge Zusammenarbeit mit der Konstruktion, der Fertigung und unserem Technikum wird die praxisorientierte Umsetzung gewährleistet. Dabei hat der Einsatz neuer Technologien, Werkstoffe und Prozesse dazu geführt, die Grenzen des Machbaren neu zu definieren.

    Unsere innovativen Lösungen in Kombination mit der von ifw bekannten Fertigungsqualität geben uns die Möglichkeit, uns deutlich von unseren Mitbewerbern abgrenzen zu können.

    Dabei ist es uns gelungen, die Kompetenz unserer 2007 gegründeten F&E- Abteilung im Bereich Mehrkomponentenspritzguss auszubauen und zu forcieren. So konnten zwischenzeitlich bereits einige 2K-Projekte zur besonderen Zufriedenheit unserer Kunden umgesetzt werden.

    Um die Wirtschaftlichkeit der Werkzeuge so hoch wie möglich zu halten, entwickeln wir stetig weiter, um diese noch effektiver und wartungsfreundlicher zu gestalten. Durch den Einsatz von Simulationen unter realen Produktionsbedingungen können Prozesse bereits im Vorfeld analysiert und verbessert werden. Die Fertigung der Werkzeuge kann so sehr schnell und effektiv mit sehr geringem Nacharbeitsaufwand erfolgen.

    Aplaco

    Karriere

    Werden Sie Teil der ifw-Erfolgsgeschichte und bewerben Sie sich beim weltweit führenden Spezialisten für die Herstellung von qualitativ hochwertigen Spritzgusswerkzeugen. Wir sind international für Unternehmen in der Bau-, Auto-, Möbel- und Elektroindustrie tätig und immer auf der Suche nach motivierten und engagierten Mitarbeitern. Ein besonders innovatives wie spannendes Arbeitsumfeld dürfen wir Ihnen dabei garantieren. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

    Arbeiten mit den Besten in der Branche, damit sind auch Sie immer einen Schritt voraus. Unser Team verfügt über umfangreiches Know-how und jahrzehntelange Erfahrung im Werkzeugbau. Permanente Ausbildung von Lehrlingen in der eigenen Lehrwerkstätte sowie laufende Weiterbildungen unserer Mitarbeiter/innen garantieren auch zukünftig fachliche Kompetenz.

    Bei ifw werden alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen als wichtiger Erfolgsfaktor gesehen. Denn nur mit einem engagierten, motivierten und kompetenten Team können wir anspruchsvolle Ziele erreichen. Interessiert bei ifw mitzuwirken, zu lernen und sich weiter zu entwickeln? Wir bieten Ihnen viele Einstiegsmöglichkeiten und attraktive Arbeitsplätze.

    Senden Sie uns gerne auch Ihre Initiativbewerbung mit einer kurzen Beschreibung Ihrer beruflichen Ziele, mit Lebenslauf und Zeugnissen an:

    ifw Manfred Otte GmbH
    Pyhrnstrasse 73
    4563 Micheldorf
    Österreich
    E-Mail: karriere@ifw.at

    Wir suchen

    Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

    • Mitarbeiter Werkzeugwartung (m/w/d)

      Eintritt: ab sofort / Vollzeit 38h Woche

    Argo

    Lehrwerkstätte

    Wir bilden Lehrlinge aus, um sie langfristig in unserem Unternehmen zu beschäftigen. Erfolgreiche Lehrlinge werden unterstützt und gefördert. Viele erfolgreiche Führungskräfte haben bei uns ihren Weg als Lehrling begonnen.

    In der Lehrwerkstätte der ifw mould tec werden permanent über 20 Lehrlinge – sowohl Männer als auch Frauen – zu Top-Facharbeitern ausgebildet.

    Im Laufe der Ausbildung lernst du die verschiedensten Abteilungen wie beispielsweise Konstruktion, Drehen, Fräsen, Programmieren, Montage, Technikum kennen. Bis heute konnten wir bereits über 250 Werkzeugbau-Techniker/innen für die Berufswelt vorbereiten.

    Unsere Lehrwerkstätte ist mit modernsten Maschinen ausgerüstet und bietet dir sowohl eine allgemeine Ausbildung im Bereich Werkzeugbautechnik als auch eine spezielle Schulung für ifw-Produkte.

    Bei unseren Lehrlingen achten wir besonders auf die guten Umgangsformen, Teamfähigkeit, Zielstrebigkeit, Eigenständigkeit und Freude an der Arbeit. Wir freuen uns natürlich auch über weibliche Lehrlinge, die sich für den Beruf der Werkzeugbau-Technikerin interessieren.

    Ausbildungsmöglichkeiten:

    - Lehre zum/zur Werkzeugbautechniker/in
    - Lehre zum/zur Zerspanungstechniker/in
    - Doppellehre Werkzeugbautechniker/in & Kunststoffformgeber/in


    Verschaffe dir einen ersten Eindruck

    Lehrwerkstätten-Schnuppertage
    Schnuppern & bewerben

    Hast du Interesse an einer Lehrstelle bei der ifw mould tec und bringst die entsprechenden Voraussetzungen mit?

    Nutze unsere Schnuppertage und lerne unsere Lehrwerkstätte und Mitarbeiter/innen kennen. Du kannst dich auch bei den berufspraktischen Tagen in der Polytechnischen Schule über unsere Lehrlingsausbildung informieren.

    Wir freuen uns auf deine aussagekräftige und motivierte Bewerbung!

    Voraussetzungen für Bewerber/innen einer Lehrlingsausbildung

    • Ausbildung: guter Hauptschulabschluss (vor allem in den Fächern Mathematik, technisches Zeichnen und Englisch); Polytechnischer Lehrgang; sehr gut sind ein Jahr HTL oder Landwirtschaftsschule
    • Fertigkeiten: handwerkliches Geschick, Vorstellungsvermögen, Genauigkeit, Konzentrationsfähigkeit
    • Soziale Kompetenzen: Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Eigenständigkeit und Freude am Arbeiten
    • Interessen: Technik, Maschinen, Mathematik, handwerkliche Neigung

    Wir freuen uns auf deine aussagekräftige und motivierte Bewerbung!

    Bitte richte deine Bewerbung an:

    ifw mould tec GmbH
    Pyhrnstraße 73
    4563 Micheldorf
    e-mail: meine-lehre-bei@ifw.at

    Bautechnik

    Referenzen

    Seit der ifw Firmengründung 1969 haben wir bereits über 6.000 maßgeschneiderte Spritzgussformen produziert. Weltweit vertrauen über 400 Kunden in über 70 Ländern auf unser Know-how und unsere Innovationskraft!

    Unsere Kunden- bzw. Referenzliste spricht für sich. Mit vielen unserer Kunden verbindet uns eine mehr als 40-jährige Partnerschaft, auf die wir besonders stolz sein dürfen.

    Das spricht für eine jahrzehntelange Kontinuität einer herausragenden Produktqualität und Innovationskraft, die auch international geschätzt und nachgefragt wird.

    Geschäftsleitung

    Das Führungsteam der ifw-Gruppe setzt sich aus Geschäftsführer Mag. Gerald Neudeck, Prokurist und Miteigentümer Christian Otte, AIE und Prokurist Ing. Harald Schicklgruber, MIB MBA zusammen.

    Von links: Harald Schicklgruber, Gerald Neudeck, Christian Otte

    Cresco

    Döcke

    Egic

    Eko RPM

    Extruder Line

    Funke

    Geberit

    GPK

    Hamza

    IPS

    Kaczmarek

    KZDT

    Macroplast

    Ostendorf

    Pavco

    Pestan

    Pipelife

    Plastic Trends

    Plasticos Rex

    Plastika Nitra

    K‘ 2022

    19. – 26. Oktober 2022
    Halle 1, Stand C15
    Düsseldorf – Deutschland

    Plastimex

    Poliplast

    Polypipe

    Prince

    Redi

    Rozma

    Simona

    Skoberne

    Streng Plastic

    TECE

    Tigre

    Ubblink

    Vargon

    Vasallo

    Vinidex

    Wavin

    Weltplast

    COLOMBIAPLAST 2022

    26. - 30. September 2022
    Pavillion 11-16, Zone 81 M2, Stand Nr. 1325
    Bogota - Kolumbien

    Produkte

    Werkzeuge für Fittings

    ifw-Werkzeuge werden ausschließlich aus hochwertigen Werkzeugstählen auf den jeweils modernsten Maschinen gefertigt. Die Bandbreite gefertigter Werkzeuge umfasst unter anderem Mehrkomponenten- und Etagenwerkzeuge, Baukastensysteme sowie verschiedene Stammformen und Formen mit Ein- und Umlegetechnik. Zu den ohnehin überragenden Grundausführungen der ifw-Werkzeuge entwickelt unser Forschungs- und Entwicklungsteam laufend neue Innovationen und Optimierungsmöglichkeiten – für Ihren unternehmerischen Erfolg!

     Unsere Technologie Highlights:

    • ifw Spreizkern
    • ifw Schieber- / Kernbewegungen
    • Mehrkomponentenspritzguss & werkzeugintegrierte Spritzeinheit
    • XCS – Express Cooling System
    • Inmould Label
    • ifw Inserting
    • ifw Montagespritzguss


    Erfahren Sie mehr


    • ifw SE-System
    • ifw ECOline-System
    • Werkzeuge für Hochtemperaturkunststoffe


    Stammwerkzeuge

    In einem Stammwerkzeug können durch Wechseln von verschiedenen Werkzeugeinsätzen unterschiedliche Artikel hergestellt werden. Der modulare Aufbau dieser Werkzeugsysteme führt zu einer Senkung der Fertigungskosten und kann Ihre Produktionseffizienz weiter steigern.

    Großwerkzeuge

    Erfolgreiche Umsetzungen von Großwerkzeugen mit 60 Tonnen Werkzeuggewicht und mehr.

    Wir können auf Artikeldimensionen bis 1.200 mm Durchmesser und Artikeln jenseits der 100 kg Schussgewichte verweisen. Große Artikel werden oftmals in Stammwerkzeugsystemen umgesetzt – eine weitere technische Herausforderung, wo wir unser Know-how unter Beweis stellen können.

    Werkzeuge für sonstige Bauteile

    Wir haben bereits Werkzeuge für die Möbel-, Elektro-, Verpackungs- und Autoindustrie entwickelt und erfolgreich umgesetzt.

    Wir helfen Ihnen gerne, Ihre speziellen Anforderungen und Anwendungen zu erfüllen.

    • Beratung über den gesamten Herstellungsprozess
    • Artikeldesign (Moldflow-Simulation)
    • hohe Lebensdauer
    • kurze Rüst- und Zykluszeiten
    • Kostenoptimierung durch Stammformsystem
    • hochwertige Werkzeugstähle
    • modernste Härteverfahren
    • Hochleistungskühleinsätze
    • mechanische (cam-System), hydraulische und elektrische Kernzugbetätigung
    • wartungsfreundlich
    • optimiertes Ersatzteilservice
    • Werkzeugtest und Schulung im hauseigenen Technikum

    Mehrkomponenten Werkzeuge

    Die Mehrkomponenten-Spritzgusstechnologie wird eingesetzt, um die Funktionalität von Bauteilen zu erhöhen und die Anzahl der erforderlichen Arbeitsschritte zu minimieren. Wir haben innovative Werkzeugsysteme entwickelt, die es ermöglichen, Fittings und auch andere Bauteile mit integrierter Dichtung im Mehrkomponenten-Verfahren herzustellen. 

    Ihre Vorteile im Überblick:

    • effiziente Produktion
    • sichere (untrennbar verbundene) Dichtungen
    • einfache Handhabung
    • keine zusätzlichen Investitionen
    • erhöhte Produktivität
    • flexible Fertigung

    Service

    Beratung

    Unsere 50-jährige Erfahrung im Werkzeug- und Formenbau sowie exzellente Kenntnisse des Marktes sind die ideale Basis, um Sie professionell und umfassend zu beraten.

    Die Beratung beginnt im Gespräch mit unserem Vertriebsteam, mit der Produktentwicklung und der Konstruktion. Diese wird auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse zugeschnitten. Unsere Services umfassen daher auch die Beratung hinsichtlich optimaler Materialien sowie dem idealen Produktdesign.

    Unsere erfahrenen Konstrukteure arbeiten mit CAD-Systemen auf neuestem Stand der Technik, um perfekte Werkzeuge zu entwickeln. Um die optimale Form für unsere Kunden zu konstruieren, werden Moldflow-Simulationen und bei Bedarf Festigkeitsberechnungen (finite Elemente) durchgeführt. Auf Kundenwunsch stellen wir mit Hilfe modernster Technologien Prototypen her (Rapid Prototyping).

    ifw-Werkzeuge unterstützen Sie bei der effizienten und wirtschaftlichen Herstellung Ihrer Produkte. Wir beraten Sie gerne in Bezug auf die optimale Maschinenauslegung und die Wahl der idealen Anzahl an Kavitäten. Auch bei der Auslegung kompletter Produktionsanlagen stehen wir unseren Kunden selbstverständlich beratend zur Seite.

    Produkt- und Produktdesignentwicklung

    Neben der Fertigung der Spritzgusswerkzeuge bietet ifw die gesamte Produktentwicklung und das Produktdesign der Spritzgussbauteile an. In Abstimmung mit dem Kunden werden gemeinsam die Anforderungen an den Bauteil erarbeitet.

    Dabei übernimmt ifw die gesamte Entwicklung der Bauteile bis zur Erstserienfertigung. Kunststoffgerechtes Produktdesign ist somit gewährleistet. Materialanhäufungen und die dadurch unnötige Erhöhung der Zykluszeit kann vermieden werden. Eine optimale Füllung der Bauteile wird durch Simulation mittels Moldflow belegt. Durch Anfertigen von Prototypen am hauseigenen 3D-Drucker kann die Funktion der Bauteile überprüft werden.

    Aber auch bei der Auswahl der Spritzgussmaterialien kann ifw behilflich sein. Sehr viel Erfahrung bei der Verarbeitung der Materialien in unserem Technikum und der ifw kunststofftechnik sowie die enge Zusammenarbeit mit den Materialherstellern sichert die richtige Auswahl der Kunststoffe.

    Auch bei bereits vom Kunden vorgegebenen Geometrien wird bei ifw kontrolliert, ob Optimierungen am Bauteil möglich sind. Bei der gleichen Funktion des Bauteils kann die Wirtschaftlichkeit in der Produktion durch kleine Veränderungen des Öfteren erheblich verbessert werden. Das Einsparpotential auf die gesamte Werkzeugeinsatzdauer ist dabei enorm.

    Moldflow Berechnungen

    Um bereits im Vorfeld möglichst detaillierte Informationen zu erhalten, setzt ifw das Modul Moldflow-Insight ein. So werden Anspritzsituationen überprüft, Drücke analysiert und Kühlungen optimiert.

    Entlüftungen können aufgrund der Berechnungen im Werkzeug bereits in der Konstruktionsphase vorgesehen werden. Die Berechnung von Schwindung und Verzug erleichtert die Werkzeugmaßauslegung erheblich. Sogar Kernverschiebungen und Spannungen im Werkzeug während des Spritzgussprozesses können simuliert werden.

    Werkzeugbrüche und dadurch verursachte kostenintensive Produktionsausfälle können mit entsprechender Diagnose schon im Vorfeld vermieden werden.

    Erstmusterungen können aufgrund der Auslegung mittels Moldflow schneller erfolgen und die Nacharbeiten auf ein Minimum reduziert werden. Durchlaufzeiten der Werkzeuge können dadurch erheblich verkürzt werden.

    Fazit: Die Wirtschaftlichkeit der Werkzeuge kann durch die im Vorfeld ermittelten optimalen Prozessparameter und durch Anpassung der Kühlung aufgrund der Simulationsergebnisse erheblich verbessert werden.

    Rapid Prototyping

    Um die Funktion der Bauteile im Vorfeld zu prüfen, werden diese mittels 3D-Druck gefertigt. Montagevorgänge können somit überprüft und einfache Funktionstests durchgeführt werden.

    Durch die Fertigung eines realen Bauteils kann bereits im Vorfeld entschieden werden, wie dieser Bauteil verändert werden muss, um in der Praxis seiner Funktion gerecht zu werden.

    Um erste Aufschlüsse über die Funktion von Werkzeugelementen zu bekommen, wurden auch schon diverse Werkzeugkomponenten mittels 3D-Druck hergestellt, um die Bewegungsabläufe möglichst rasch auf deren Funktionalität testen zu können.

    Die Fertigung von Bauteilen mittels 3D-Druck bietet ifw als Dienstleistung an. Elemente bis zu einer Größe von 254 x 254 x 305 mm können mittels FDM-Verfahren gedruckt werden. Verschiedene Farben des ABS-Materials stehen dabei zur Verfügung.

    Inhouse Technikum

    In unserem Technikum werden Werkzeuge getestet und produktionsfertig abgestimmt. Dafür stehen modernste Spritzgussmaschinen bis zu 1.300 t zur Verfügung. Im Bedarfsfall können wir auf die Maschinen zwischen 40 und 3.200 t bei unserer Schwesterfirma ifw kunststofftechnik GmbH zugreifen.

    • Im Jahr 2008 wurde unser Technikum neu ausgebaut
    • Auf 625 m² werden nun die Werkzeug-Proben bemustert
    • Wir können zwischen 4 Spritzgussmaschinen wählen
    • Engel Viktory 1050H330W0/220 Combi: Des Weiteren besteht hier die Möglichkeit eine zweite Komponente einzuspritzen
    • Battenfeld HM 300/2250 UNILOG B6S: Die Maschine ist auch für hohe Temperaturen (bis 400°) geeignet

    • Krauss Maffei KM 500-3500 C2: Die Maschine ist mit drei hydraulischen Kernzügen ausgestattet
    • Engel ES 27000/1300DK: mit einem Spritzgewicht von 15560 g in PS
    • Es stehen uns natürlich auch die Maschinen in der ifw kunststofftechnik zur Verfügung

    Schulungen und Trainings

    ifw bietet die Möglichkeit, bei den Testläufen anwesend zu sein und die Werkzeuge in Produktion zu erleben. Somit können wir Kunden an der Spritzgußmaschine, beim Warten der Werkzeuge und auch bei Umbauten, z. B. anderer Dimensionen, Hilfestellung leisten. Die Inbetriebnahme direkt vor Ort, bieten wir zudem unseren Kunden an, und das rund um den Erdball.

    After Sales & Service

    BEGUTACHTUNGEN – WARTUNGEN – REPARATUREN – UMBAUARBEITEN – ERSATZTEILMANAGEMENT – BEHEBUNG von PRODUKTIONS-STÖRUNGEN – PROZESSOPTIMIERUNGEN – SCHULUNGS- und AUSBILDUNGSANGEBOT – Organisation von SPRITZGUSS-LOHNARBEITEN

    Um unseren Kunden eine dauerhaft reibungslose Produktion zu gewährleisten, sehen wir es als unabdingbar, einen umfassenden After Sales Service anzubieten. Dieses Angebot gilt nicht nur für ifw-Werkzeuge. Auch Spritzgusswerkzeuge namhafter Fremdhersteller können repariert, umgebaut oder generalüberholt werden.

    • Bei Auslieferung von ifw Neuwerkzeugen wird eine umfassende Dokumentation sowie Bedienungs- und Wartungsanleitung zur Verfügung gestellt.
      Anhand der Zusammenstellungszeichnung kann der Kunde problemlos Ersatzteile nachbestellen! Diese werden bei ifw gefertigt und durch ifw Service-Techniker vor Ort angepasst, größere Werkzeuge für Reparaturen an ifw retourniert.
    • ifw-Normteile (auf Lager) – kurze Lieferzeiten!
    • Bei Bedarf werden Werkzeuge überprüft, gewartet und gereinigt.
      Auf Wunsch wird der technische Zustand nach einem längeren Produktionseinsatz beurteilt und für das nächste Produktionsintervall vorbereitet.
    • Reparaturen erfolgen mit modernsten technischen Methoden und Maschinen. Wir führen Werkzeugteilevermessungen, Flächenrück-führungen ins CAD, Bearbeitungen bis hin zu Bemusterungen und prozesstechnischen Optimierungen durch.

    • Erweiterungen und Werkzeugoptimierungen mit mechanischen Veränderungen sind jederzeit möglich. Auch Gravur-Änderungen, zusätzliche oder geänderte Textureinsätze, Einbringung von zB Schusszählern, Datumsstellern usw. können durchgeführt werden.

    • Behebungen von Produktionsstörungen werden per Telefon mit unseren ifw Service-Technikern besprochen und geklärt. Bei Bedarf entsenden wir Techniker zum Kunden und das natürlich weltweit.

    • Weltweite Technikereinsätze auch für Prozessoptimierungen.
    • Schulungs- und Ausbildungsangebot sowohl bei ifw als auch beim Kunden vor Ort.
    • Organisation von Spritzguss-Lohn-Arbeiten für 0-Serien, Kleinserien
      bis hin zur Überführung in den Serienbetrieb bei ifw oder Kundenproduktion.

    Anwendungsgebiete

    Abwassersysteme

    Im Bereich Abwasserentsorgung kommen die Vorteile der ifw-Werkzeuge besonders zum Tragen. Mit bewährten, teils patentierten Werkzeugdetails und herausragenden Werkzeugsystemen hat sich ifw in der Branche einen Namen als DER Komplettanbieter im Abwasserbereich etabliert.

    Langjährige Erfahrung, Forschung und praxisnahe Entwicklung haben die ifw mould tec zum führenden Know-How-Träger für die Produktion von High-Tech-Spritzgusswerkzeugen für Abwassersysteme gemacht.

    Perfekte Konstruktion, exzellente Präzision und hochwertige Materialien bieten beste Voraussetzungen für Ihre Produktion.

    Hausabfluss

    Die Abwasserentsorgung im Innenbereich hat zum Ziel, Wasser sicher und schallminimiert abzuleiten. ifw-Werkzeuge für die Produktion von Hausabfluss-Fittings bieten ideale Voraussetzungen, um diese Anforderungen zu übertreffen. 

    Perfekte kundenindividuelle Konstruktion, höchste Präzision und ein ausgeklügeltes ifw-Spreizkernsystem in dritter Generation sorgen für einen gratfreien Dichtungssitz und exzellente Sicherheit. Hochwertige Materialien zeichnen sich durch einen besonders geringen Verschleiß aus und bieten Ihnen optimalen Nutzen durch eine kontinuierliche, hohe Produktionsqualität.

    Ausführungen

    Die Werkzeuge werden für Fittings im Bereich Ø 25 bis Ø 315 mm gefertigt und für Steck-, Klebe- oder Schraubverbindung eingesetzt. Bei Steckverbindungen kommen Silikon, EPDM oder TPE-Dichtungen zum Einsatz. Das Teilespektrum besteht unter anderem aus Bögen, Abzweigern, Stopfen, Reinigungsstücken, Muffen und vieles mehr.

    Materialien

    Im Bereich Hausabfluss werden vorwiegend Materialien wie z.B. PVC, PE, PP, ABS sowie gefüllte Kunststoffe für einen erhöhten Schallschutz eingesetzt. 

    Ihr ifw-Vorteil

    Das ausgeklügelte ifw-Spreizkernsystem sowie der Einsatz hochwertiger Materialien garantieren Ihnen einen besonders geringen Verschleiß und eine exzellente Produktionsqualität. Mit Hilfe unseres Xpress Cooling Systems (XCS) können Sie zusätzlich Ihre Zykluszeiten um bis zu 20 % reduzieren und somit die Produktionseffizienz weiter steigern.

    Kanalisation

    Die Abwasserentsorgung im Außenbereich hat eine langfristige und beständige Ableitung des Abwassers mit Hilfe eines dichten Leitungssystems zum Ziel. Kunststoff-Fittings bestechen dank hochpräziser ifw-Werkzeuge durch ihre leichte Handhabung, exzellente Dichte der Verbindungsstellen sowie extreme Druckbeständigkeit. Wir bieten speziell für den Anwendungsbereich Kanalisation ein eigenes ifw-Baukastensystem an, womit Sie eine Vielzahl verschiedener Fittings mit einem Werkzeug kosteneffizient produzieren können.

    Ausführungen

    Die Fitting-Werkzeuge werden für Glattrohr- und Well- bzw. Verbundrohrsysteme bis über Ø 1.000 mm gefertigt und für Steck-, Klebe- oder Schraubverbindungen eingesetzt. Das präzise ifw-Spreizkernsystem aus hochwertigem Stahl sorgt für Langlebigkeit und exzellente Druckbeständigkeit. Das Teilespektrum besteht unter anderem aus Bögen, Abzweigern, Muffen, Reinigungsrohren, Reduktionen, Anschlussstücken und vieles mehr. Wir bieten auch komplette Schachtsysteme bis über Ø 1.000 mm, bestehend aus Schachtkonus, -ringen, -böden und weiteren Teilen.

    Materialien

    Im Bereich Kanalisation werden vorwiegend Materialien wie z.B. PVC, PE, PP  sowie faserverstärkte Kunststoffe für eine erhöhte Festigkeit eingesetzt.

    Ihr ifw-Vorteil

    Das spezielle ifw-Baukastensystem ermöglicht Ihnen die Herstellung ganzer Gruppen in einem einzigen Werkzeug durch den Austausch einzelner Komponenten oder den Wechsel von Spritzgusskernen. Dadurch können Sie Ihre Produktionseffizienz steigern und Fertigungskosten senken.

    Dachentwässerung

    Die zuverlässige Ableitung von Regenwasser von Gebäuden schützt vor Nässeschäden, die teilweise sogar gesundheitsgefährdend sein können. Mit Hilfe eines dichten Leitungssystems wird das Mauerwerk trocken gehalten und eine ressourcenschonende und kostengünstige Nutzung von Regenwasser ermöglicht. Kunststoff-Fittings bestechen dank hochpräziser ifw-Werkzeuge durch ihre leichte Handhabbarkeit, exzellente Dichte der Verbindungsstellen sowie extreme Witterungsbeständigkeit.

    Ausführungen

    Die Fitting-Werkzeuge werden für runde, halbrunde und eckige Ausführungen von Ø 50 mm bis über Ø 200 mm gefertigt und für Steck- und Klebeverbindungen eingesetzt. Das Teilespektrum besteht unter anderem aus Flachdachabläufen, Rinnenhaltern, -verbindern, -abläufen, -winkeln und –böden, Rohrbögen, Reduktionen, Laubfangkörben, Rohrschellen, Putzstücken und vielem mehr. 

    Materialien

    Im Bereich Dachentwässerung werden vorwiegend Materialien wie z.B. PVC, PE, PP, ABS sowie faserverstärkte Kunststoffe für eine erhöhte Festigkeit eingesetzt. 

    Ihr ifw-Vorteil

    Durch die meist „offene“ Fittinggeometrie (halbrunde oder eckige Dachrinnen) können wir auf Basis-Werkzeugsysteme zurückgreifen und eine noch kostenbewusstere und wirtschaftlichere Lösung anbieten. Dadurch können Sie Ihre Produktionseffizienz steigern und Fertigungskosten senken.

    Schachtsysteme

    Als besonders wichtige Bestandteile dienen ifw-Schächte zur Kontrolle, Belüftung und Wartung und tragen so zur Sicherheit von Kanalnetzen bei.

    Kunststoff-Schachtsysteme bestechen dank hochpräziser ifw-Werkzeuge mit patentiertem ifw-Spreizkern-System durch ihre Wirtschaftlichkeit, Langlebigkeit, exzellente Dichte sowie hohe mechanische Festigkeit. Wir bieten Werkzeuge zur Herstellung kompletter Schachtsysteme für kommunale, industrielle und private Anwendungen wie beispielsweise besteigbare Kanal-, Wasserzähler-, Kabel- und Pumpenschächte.

    Ausführungen

    Die Fitting-Werkzeuge werden für Glattrohr- und Well- bzw. Verbundrohrsysteme bis über Ø 1.000 mm gefertigt und für Steck-, Klebe- oder Schweißverbindungen eingesetzt. Das Teilespektrum umfasst komplette Schachtsysteme bestehend aus Schachtkonus, -ringen, -böden und weiteren Teilen. Das spezielle ifw-Baukastensystem ermöglicht dabei die Herstellung eines kompletten Schachtsystems mit Hilfe von wenigen Werkzeugen. Durch den Austausch einzelner Komponenten oder dem Wechsel von Spritzgusskernen können verschiedene Variationen hinsichtlich Geometrie, Durchmesser und Winkel einfach hergestellt werden.

    Materialien

    Für ifw-Schachtsysteme werden vorwiegend Materialien wie z. B. PVC, PE, PP sowie faserverstärkte Kunststoffe für erhöhte Festigkeiten eingesetzt.

    Ihr ifw-Vorteil

    Wir bieten Ihnen alles aus einer Hand – Fertigungsberatung, Werkzeugbau und Inbetriebnahme. Unsere Spritzgusswerkzeuge sind inklusive der kompletten Automatisierungstechnik (Entnahme und Handling) erhältlich. Dank des ifw-Baukastensystems können Sie Ihre Produktionseffizienz steigern und Fertigungskosten senken.

    Wasserversorgung

    Zeitgemäße Wasserversorgungssysteme leiten Wasser sicher und verlustfrei von der Quelle bis zum Einsatzbereich. Von großer Bedeutung ist auch die ausreichende und zuverlässige Zuleitung von Heißwasser, sowohl für Heiz- als auch für sanitäre Einrichtungen.

    Für die Trinkwasserversorgung werden dabei ausschließlich spezielle Kunststoffe eingesetzt, die für den direkten Kontakt zugelassen sind, wie z. B. Polypropylen (PP) und Polyethylen (PE).

    Für die Zuleitung von Heißwasser werden besondere Anforderungen an das eingesetzte Material gestellt, da es neben der Erfüllung der hygienischen Ansprüche auch den hohen Temperaturen standhalten muss. Daher wird häufig Polyphenylsulfon (PPSU) eingesetzt, welches sich durch seine hohe Temperaturbeständigkeit auszeichnet. Für den Spritzgießprozess bedeutet dies wiederum ebenso spezielle Verarbeitungsanforderungen.

    Mit unserer langjährigen Erfahrung und mit Hilfe von Moldflow-Simulationen können wir das Angusssystem und dessen Geometrie optimal auslegen, damit eine Materialbeeinflussung z. B. durch zu starke Scherung vermieden wird. Optional können Heißkanäle im Spritzgusswerkzeug integriert sein, die neben der schonenden Materialführung vor allem bei PE eine gute Materialersparnis bieten.

    Auf Wunsch unterstützt ifw Produktionsprozesse mit Prüfungsintervallen, sowohl vor Produktionsbeginn als auch produktionsbegleitend. Die Materialprüfungen umfassen z. B. DSC, MFR-Bestimmung, Zugversuche und Formteilprüfungen, wie z. B. Zeitstandinnendruckprüfung. Diese werden hausintern gemäß verschiedenster Normen (z. B. ISO EN 1167, ASTM D 1598/99) durchgeführt, die die Grundlagen für die Zulassungen bei der ÖVGW (Österreichische Vereinigung für das Gas- und Wasserfach) bilden.

    Trinkwasserversorgung

    Daher werden nur spezielle Kunststoffe, die für den direkten Kontakt mit Trinkwasser zugelassen sind, eingesetzt. Hochpräzise ifw-Werkzeuge garantieren, dass bei der Produktion kein Abbau bzw. keine Veränderung der Fittings eintritt und somit die hohen Anforderungen an die Hygiene auch langfristig sichergestellt werden können.

    Kunststoff-Fittings bestechen durch ihre leichte Handhabbarkeit, exzellente Dichte der Verbindungsstellen sowie extreme Druckbeständigkeit.

    Ausführungen

    Die Werkzeuge werden gefertigt für Fittings im Bereich Ø 12 bis über Ø 630 mm und für Steck-, Klebe-, Schraub- sowie Schweiß-, Press, und Klemmverbindung eingesetzt. Das Teilespektrum besteht unter anderem aus Bögen, Abzweigern, Muffen, Reduktionen, Endkappen, Anschlussstücken, Schweißsatteln, Übergangsstücken und vielem mehr.

    Materialien

    Im Bereich Trinkwasserversorgung werden vorwiegend Materialien wie z.B. ABS, PVC, PVC-U, PE, PP, PP-R, PPSU und POM eingesetzt. 

    Ihr ifw-Vorteil

    Wir bieten Ihnen alles aus einer Hand – Fertigungsberatung, High-Tech-Werkzeuge sowie Technik. Unsere Spritzgusswerkzeuge zur vertikalen und horizontalen Bestückung mit Einlegeteilen sind inklusive der kompletten Automatisierungstechnik erhältlich.

    Bewässerungssysteme

    Heizsysteme

    Kühlsysteme

    Abgassysteme

    Moderne Brennwert-Heizsysteme stellen völlig neue Anforderungen an das Abgassystem. Eine hervorragende Gasdichtheit ist bei diesen Systemen nicht ausreichend. Zusätzlich müssen die Leitungen gegen teilweise korrosive Kondensate beständig und dicht sein.

    Aufgrund der niedrigen Abgastemperaturen sind Ableitungssysteme aus Kunststoff die ideale Wahl. Für diesen Anwendungsbereich bieten wir maßgeschneiderte High-Tech-Werkzeuge an. Diese sind optimal für die Verarbeitung der speziellen Kunststoff-Materialien wie z.B. flammschutzmodifiziertes PP, PPS und PVDF optimiert.

    Das Teilespektrum besteht unter anderem aus Kesselanschlüssen, Adaptern, Bögen, Revisionsbögen, Revisions-T-Stücken, Kondensatabläufen, Muffen, Dachdurchführungen, Kamin- und Schachtabdeckungen, Distanzhaltern, Verschlussdeckeln und vielem mehr.

    Ebenso können wir Ihnen bei ifw kunststofftechnik eine qualitativ hochwertige Teileproduktion gleich mitanbieten. Um die hohen Qualitätsansprüche hinsichtlich Langzeitdichtigkeit der Fittings zu sichern, führen wir in unserem hauseigenen Testlabor regelmäßig entsprechende Tests durch.

    Gasversorgung

    Eine sichere und zuverlässige Versorgung von Erdgas ist für die wirtschaftliche und kommunale Entwicklung ein wesentlicher Faktor. Daher werden für die Herstellung von Fittings für die Gasversorgung hochmolekulare Polyethylene verwendet.

    Die Werkzeuge werden für Fittings im Bereich ø 16 bis über ø 630 mm gefertigt und für Muffen-, Stumpf- und Elektrofusionsschweißungen eingesetzt. Das Teilespektrum besteht unter anderem aus Bögen, T-Stücken, Abzweigern, Muffen, Reduktionen, Endkappen, Vorschweißbünden, Anschlussstücken, Schweißsatteln, Winkeln und vielem mehr.

    Zusätzlich ermöglicht Ihnen das spezielle ifw-Baukastensystem die Herstellung ganzer Artikel-Gruppen in einem einzigen Stammwerkzeug. Der modulare Aufbau dieser Werkzeugsysteme führt zu einer Senkung der Fertigungskosten und kann Ihre Produktionseffizienz weiter steigern.

    Be- und Entlüftungssysteme

    Ein gesundes Raumklima mit frischer, sauerstoffreicher Luft ist für das persönliche Wohlbefinden von besonders hoher Bedeutung. Dabei spielt auch die Regulierung der Luftfeuchtigkeit eine besondere Rolle, um gesundheitliche Beeinträchtigungen und Schäden an der Bausubstanz zu vermeiden.

    Perfekte Konstruktion und hochwertige Materialien, wie beispielsweise PE, PP oder PPS, garantieren Ihnen langlebige und wartungsarme Werkzeuge für Ihre Produktion. Für besondere Umgebungen, wie z. B. Reinräume, kommen spezielle Materialien wie PVDF zum Einsatz. Dafür bieten wir High-Tech-Werkzeuge, die optimal für die Verarbeitung dieser hochwertigen Kunststoffe geeignet sind.

    Langjährige Kompetenz, Erfahrung sowie eine praxisnahe Forschung und Entwicklung haben zu hochpräzisen Spritzgusswerkzeugen für zuverlässige Be- und Entlüftungssysteme geführt.

    Staubsaugersysteme

    Wohnraumbelüftung

    Klimaanlagen

    Belüftung von Klär- / Teichanlagen

    Sonstige Bauteile

    Unsere umfangreiche Erfahrung im Werkzeug- und Formenbau ist die ideale Basis um Ihre individuellen Anforderungen zu erfüllen.

    ifw-Werkzeuge werden für die Verarbeitung von beispielsweise PVC, PP, PE, ABS, POM, PVDF, PPSU sowie für gefüllte und faserverstärkte Materialien eingesetzt.

    Sprechen Sie uns einfach an – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

    Technologie Highlights

    Unser Forschungs- und Entwicklungsteam entwickelt laufend neue Innovationen und Optimierungsmöglichkeiten.

    ifw Spreizkern

    • Unsere weltbekannten Hinterschnitt-Lösungen für Dichtringnuten werden stets weiterentwickelt!
    • Spreizkernlösungen bis Fittingsgrößen von dn 630 sind bereits erfolgreich realisiert. Größere Dimensionen sind dabei lediglich eine Frage der Zeit!


    ifw Schieber- /Kernbewegungen

    • Patentiertes ifw-CAM-System: So einfach wie bei einem Auf-Zu-Werkzeug
    • Elektrische Schieberbewegungen: einzigartige Lösungen
    • Optimierte hydraulische und weitere mechanische Schieberbewegungen


    Mehrkomponentenspritzguss & werkzeugintegrierte Spritzeinheit

    • 2K oder mehr – KEIN Problem! Wir haben dem steigenden Bedarf der letzten Jahren Rechnung getragen – innovative Lösungen im Mehrkomponentenspritzguss von ifw.


    Werkzeuge für Hochtemperaturkunststoffe

    • Hohe Kunststoffverarbeitungstemperaturen = hohe Werkzeuganforderungen!
    • Ihr entscheidender Wettbewerbsvorteil durch effiziente Rüst- und Spritzvorgänge, höchste Wiederholgenauigkeit und Langlebigkeit = sprichwörtliche ifw-Qualität

    XCS – Xpress Cooling System

    • Schneller, weiter, höher – bis an die Grenzen des Machbaren!
    • Individuelle und optimierte Kühlsysteme von ifw: für die entscheidenden Sekunden eines kürzeren Zyklus.


    Inmould Label

    • Die Zukunft der Artikelkennzeichnung!


    ifw Inserting

    • Optimale Übergänge von Metallen zu Kunststoff – die ifw-Einlegeteillösungen!


    ifw Montagespritzguss

    • ifw-Montagelösungen im Werkzeug – Think out of the box


    ifw SE-System

    • Steigerung der Produktivität durch das neue smarte Entform-System


    ifw ECOline-System

    • hochwertige Kleinserien in gewohnter Präzision

    News

    Aktuelles

    Sie möchten über aktuelle Themen, Presseberichte und Pressemitteilungen informiert werden, dann sind Sie hier genau richtig.

    Neue Automatisierungslösungen von ifw für Fittings,

    auch bei kleinen Losgrößen!

    lesen sie mehr

    Neues Team

    führt ifw-Gruppe in die Zukunft

    lesen sie mehr

    neue Service-Abteilung

    Mit neuer Service-Abteilung zum Komplettanbieter

    lesen sie mehr

    ifw: Innovationen seit 50 Jahren –

    Werkzeugbau und Spritzguss-Lohnfertigung

    lesen sie mehr

    ifw mould tec definiert Zukunft neu

    Der Spezialist für Spritzgusswerkzeuge baute kürzlich das bisher größte Werkzeug und rüstet sich für die automatisierte Fertigung.

    lesen sie mehr

    Massive Energieeinsparung dank neuem System der ifw mould tec

    zu sehen auf der Fakuma von 17. – 21. Oktober 2017 in Friedrichshafen

    lesen sie mehr

    Messe und Events

    ifw kunststofftechnik

    Ihr Spezialist

    für kundenindividuelle Spritzgusslohnfertigung

    Die ifw kunststofftechnik GmbH mit Sitz in Österreich/Micheldorf ist ein 100%iges Tochterunternehmen der ifw Manfred Otte GmbH. Wir fertigen kundenindividuelle Bauteile aus Kunststoff für die verschiedensten Einsatzbereiche. Produziert wird für die Bau-, Auto-, Logistik- und Möbelindustrie. Unsere langjährige Kompetenz in der Produktion von Kunststoffteilen, gepaart mit dem Know-how der ifw mould tec in der Herstellung von Präzisionswerkzeugen, bietet die perfekte Grundlage für ein Rundum-Service für unsere Kunden.

    Gemeinsam mit unseren Kunden definieren wir maßgeschneiderte Qualitätsstandards, um die anwendungstechnischen Funktionalitäten der Bauteile zu sichern. Unser Labor verfügt über modernste Prüfgeräte für eine hochwertige Qualitätssicherung nach ISO 9001 und ISO 14001. Wir bieten umfassende Services - von der fachgerechten Werkzeugwartung über die Konfektionierung bis hin zur Verpackung und Etikettierung. Auf über 8.000 m² lagern wir Kundenprodukte bis zur termingerechten Auslieferung.

    Wir suchen

    Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

    • Mitarbeiter Werkzeugwartung (m/w/d)

      Eintritt: ab sofort / Vollzeit 38h Woche

    Über uns

    Unternehmensziel/-politik

    Der Erfolg unserer Arbeit hängt von der Zufriedenheit unserer Kunden ab. Sie sind ein Garant für stabile und langfristige Geschäftsbeziehungen. Jeder Kunde erhält bei uns eine faire und bestmögliche Beratung, um jeweils die optimale Lösung für seine Bedürfnisse sicherzustellen. Unser Anliegen ist stets den hohen Anforderungen unserer anspruchsvollen Kunden gerecht zu werden. Und unser Bestreben liegt darin, nur hochwertige Qualität mit außergewöhnlicher Leistung anzubieten.

    • Liefertreue
    • Flexibilität
    • Höchste Produktqualität
      Durch ständige Optimierung aller Geschäftsprozesse, konsequenter Vermeidung von Fehlern und Beseitigung von Fehlerursachen stellen wir die hohe Qualität unserer Produkte sicher.
    • Innovationen
      – Kundeninnovationen übernehmen und weiterentwickeln
      – Produkte und Prozesse verbessern

    • Gesundheit, Sicherheit, Umwelt
      – optimierter Umgang mit Rohstoffen und Ressourcen
      – Sensibilisierung von Mitarbeitern und Lieferanten
      – aktive Risikovorsorge
      – Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften

    Durch konsequente Durchführung regelmäßiger Strategiemeetings ist es uns möglich, die Erreichung unserer Ziele anhaltend sicherzustellen.

    Grundsätze unserer Unternehmenspolitik

    • Wachstum
      Unser oberstes Unternehmensziel ist es, nachhaltig profitabel zu wachsen und dadurch den Wert des Unternehmens kontinuierlich zu steigern.
    • Kundenorientiert
      Wir streben mit unseren Kunden eine partnerschaftliche Zusammenarbeit an.
    • Marktgesteuert innovativ
      Wir sichern durch Innovation, Flexibilität und hohe Qualität unsere Marktposition.
    • International agierend
      Als österreichisches Unternehmen agieren wir global.

    • Gesellschaftlich verantwortlich
      Als gewinnorientiertes Unternehmen stehen wir in allen Belangen zu Nachhaltigkeit, Verlässlichkeit, Offenheit und Ehrlichkeit.Die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften ist für uns ein Mindestanspruch. Wir versuchen im Sinne unserer gesellschaftlichen Verantwortung höhere Standards zu setzen.

      ifw-Mitarbeitern wird eine fundierte Ausbildung und ein leistungsförderndes Umfeld geboten.
    • Nachhaltiges Wirtschaften
      Die ständige Verbesserung und Vermeidung von Umweltbelastungen ist uns ein Anliegen.

    Daten und Fakten

    Die ifw kunststofftechnik GmbH mit Sitz in Österreich/Micheldorf ist ein 100%iges Tochterunternehmen der ifw Manfred Otte GmbH und fertigt kundenindividuelle Bauteile aus Kunststoff für die verschiedensten Einsatzbereiche. Besondere Erfahrung zeigt man in der Produktion von Fittings für die Wasserver- und -entsorgung sowie für die Ableitung von Abgasen.

    • Die Exportrate: ca. 95 %
      Mit einer Exportquote von rund 95 % ist die ifw kunststofftechnik weltweit einer der gefragtesten Spezialisten bei der Fertigung kundenindividueller Bauteile aus Kunststoff für verschiedenste Einsatzbereiche und Branchen.
    • Die Mitarbeiter: 55 Facharbeiter
      Rund 55 Mitarbeiter/innen werden im österreichischen Micheldorf, dem Sitz des international tätigen Unternehmens, beschäftigt.
    • Die Produktion: ca. 10 Mio. Kunststoffteile jährlich
      Mittlerweile hat sich die jährliche Kapazität der Qualitätsproduktion individueller Kunststoffteile auf rund 10 Millionen erhöht.
    • Die Fläche: über 8.000 m²
      Auf einer über 8.000 m² großen Produktions- und Lagerfläche werden qualitativ hochwertige Bauteile nach kundenspezifischen Anforderungen hergestellt und gelagert.

    • Die Maschinen: von 120 t – 3.200 t Schließkraft
      Um das Service für unsere Kunden permanent auszubauen, wird laufend in die Kunststoff-Lohnfertigung investiert. Diese kann inzwischen mit 20 Spritzgussmaschinen von 120 bis 3.200 Tonnen Schließkraft – auf dem letzten Stand der Technik –überzeugen.
    • Die Gründung: 1979
      Seit der Gründung durch Manfred Otte 1979 entwickelte sich das Unternehmen zu einem weltweit gefragten Spezialisten kundenindividueller Bauteile aus Kunststoff.

    Geschichte

    Entdecken Sie die einzigartige Erfolgsstory der ifw: Von der Gründung im Jahr 1969 zu einem weltweit bedeutenden Innovationsträger der Branche, mit führendem Anspruch stets neue Maßstäbe zu setzen. Ermöglicht wird dies durch ein optimales Zusammenspiel von motivierten Mitarbeitern, der Unternehmensführung und dem Vertrauen unserer Auftraggeber.

    • 1969
      Gründung des Unternehmens durch Manfred Otte
    • 1971
      Beginn der Lehrlingsausbildung
    • 1972
      Neubau Werk Pyhrnstraße (mould tec)
    • 1973
      Anmeldung des 1. Patentes
    • 1979
      Ankauf und Umbau des Areals Am Windfeld (heutige kunststofftechnik) und Gründung der ifw-Lehrwerkstätte
    • 1989 - 1993
      Ausbau der mould tec
    • 1994
      Eröffnung des Technikums
    • 1998 - 2004
      Ausbau der ifw kunststofftechnik
    • 2007
      Gründung der ifw Unternehmensgruppe ifw Manfred Otte GmbH als Holding

    • 2008
      Ausbau des Technikums und der Konstruktion
    • 2011
      Start Serienfertigung für die Auto-Zulieferindustrie
    • 2012
      Start Produktion von PPSU-Teilen; Serienfertigung von Hochtemperatur-Werkstoffen
    • 2014
      Inbetriebnahme einer 3.200 t Spritzgussmaschine in der ifw kunststofftechnik
    • 2015
      Erweiterung des Maschinenparks in der ifw kunststofftechnik
    • 2016
      Erweiterung des Maschinenparks und Einführung MES System in der ifw mould tec
    • 2017
      Erwerb Industriepark St. Pankraz
    • 2018
      Inbetriebnahme erste automatisierte Fertigungszelle in der mould tec
    • 2019
      ifw feiert 50-jähriges Jubiläum

    Karriere

    Werden Sie Teil der ifw-Erfolgsgeschichte und bewerben Sie sich beim weltweit führenden Spezialisten für die Herstellung kundenindividueller Bauteile aus Kunststoff in verschiedensten Einsatzbereichen. Wir sind international für Unternehmen in der Bau-, Auto-, Möbel- und Elektroindustrie tätig und immer auf der Suche nach motivierten und engagierten Mitarbeitern. Ein besonders innovatives wie spannendes Arbeitsumfeld dürfen wir Ihnen dabei garantieren. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

    Immer einen Schritt voraus – unser Team verfügt über umfangreiches Know-how und jahrzehntelange Erfahrung in der Verarbeitung von Kunststoffen. Laufende Weiterbildungen unserer Mitarbeiter/innen garantieren auch zukünftig fachliche Kompetenz.

    Bei ifw werden die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen als wichtiger Erfolgsfaktor gesehen. Denn nur mit einem engagierten, motivierten und kompetenten Team können wir anspruchsvolle Ziele erreichen. Interessiert bei ifw mit zu wirken, zu lernen und sich weiter zu entwickeln? Wir bieten Ihnen viele Einstiegsmöglichkeiten und attraktive Arbeitsplätze.

    Senden Sie uns gerne auch Ihre Initiativbewerbung mit einer kurzen Beschreibung Ihrer beruflichen Ziele, mit Lebenslauf und Zeugnissen an:

    ifw kunststofftechnik GmbH
    Am Windfeld 3
    4563 Micheldorf
    Österreich
    E-Mail: kunststoff@ifw.at

    Wir suchen

    Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

    • Mitarbeiter Werkzeugwartung (m/w/d)

      Eintritt: ab sofort / Vollzeit 38h Woche

    EFRE

    Wir von der ifw kunststofftechnik denken an Morgen. Umweltschutz ist für uns kein leeres Versprechen. Dafür leisten wir schon heute einen wertvollen Beitrag zur Verringerung von CO2-Emissionen. Mit unseren Investitionen zur Steigerung der Energieeffizienz und des Anteils an erneuerbaren Energieträgern im Unternehmen, setzen wir ein wichtiges Zeichen zur Erreichung der Klima- und Energieziele der Europastrategie 2020 – für uns und die Zukunft unserer Kinder!

    Geschäftsleitung

    Das Führungsteam der ifw-Gruppe setzt sich aus Geschäftsführer Mag. Gerald Neudeck, Prokurist und Miteigentümer Christian Otte, AIE und Prokurist Ing. Harald Schicklgruber, MIB MBA zusammen.

    Von links: Harald Schicklgruber, Gerald Neudeck, Christian Otte

    Lohnfertigung Spritzguss

    Spritzguss-Lohnfertigung mit Kundenwerkzeugen

    Haben Sie bereits Werkzeuge und suchen Sie einen verlässlichen Partner, der Ihre Bauteile fertigt? Profitieren Sie dabei von der langjährigen Erfahrung und dem Know-how der ifw kunststofftechnik. Wir fertigen kundenindividuelle Bauteile aus Kunststoff für die verschiedensten Einsatzbereiche.

    Besondere Erfahrung bieten wir unseren Kunden in der Produktion von runden Bauteilen, wie bespielsweise Fittinge und technischen Bauteilen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein rasches Angebot für Ihren individuellen Bauteil.

    Unsere langjährige Kompetenz in der Produktion von Kunststoffteilen, gepaart mit dem Know-how der ifw mould tec in der Herstellung von Präzisionswerkzeugen, bietet die perfekte Grundlage für die prozesssichere Serienfertigung.

    © ZKW (www.zkw-group.com)
    ifw ist Zulieferer der ZKW-Gruppe

    Maschinenpark

    Unser Maschinenpark umfasst 20 Spritzgussmaschinen, mit denen wir für unsere Kunden Bauteile in höchster Präzision herstellen. Dabei verfügen unsere Anlagen über Schließkräfte von 120 bis zu 3.200 Tonnen. Nicht zuletzt dadurch sind wir auf die Anforderungen unserer Kunden bestens vorbereitet.

    Dabei rangiert die Bandbreite unserer Produkte von Bauteilen mit wenigen Gramm bis zu Kunststoffteilen von mehr als 50 kg. Eine hochmoderne Materialaufbereitungs- und Trocknungsanlage bietet die perfekte Basis für eine qualitativ hochwertige Fertigung.

    Klein-, Mittel- und Großserien

    Die Flexibilität der ifw kuststofftechnik ermöglicht neben der Produktion von maßgeschneiderten Bauteilen ganz individuell auf die Anforderungen gewünschter Stückzahlen einzugehen. Das unterstützt Sie bei Ihrer Planung und ist einer unserer besonderen Stärken.

    Flexibilität und Konzentration auf die wesentlichen Anforderungen unserer Kunden sind für uns sehr wichtig. So ist es uns möglich, sowohl Kleinserien von 100 Stück wie auch Großserien von 1.000.000 Bauteilen herzustellen. Dies wird durch kundenindividuelle Planung in unserer hauseigenen Fertigung ermöglicht.

    Spezialisierung auf große Bauteile

    Das Service der ifw kunststofftechnik ist umfassend – wir bieten unseren Kunden neben der Produktion von maßgeschneiderten Bauteilen beispielsweise auch unsere Unterstützung bei der fachgerechten Wartung kundeneigener Werkzeuge an.

    Die ifw kunststofftechnik ist hervorragend für die Fertigung von Bauteilen, die schwerer als 10 kg sind, ausgelegt. Dabei bieten wir ein umfassendes Service von der fachgerechten Werkzeugwartung von Großwerkzeugen bis hin zur Verpackung und Lagerung der Spritzgussteile an. Ein Service, das den vielseitigen Anforderungen unserer Kunden entspricht und gerne in Anspruch genommen wird.

    Sonderbauteile

    Unsere langjährige Kompetenz in der Produktion von Kunststoffteilen gepaart mit dem Know-how in der Herstellung von Präzisionswerkzeugen bietet die perfekte Grundlage für die Entwicklung von optimalen Produktdesigns.

    Wir unterstützen Sie gerne bei der Entwicklung, Visualisierung und Herstellung gemäß Ihren speziellen Anforderungen und Anwendungen.

    Unsere umfangreiche Erfahrung im Werkzeug- und Formenbau ist die ideale Basis, um Ihre individuellen Wünsche zu erfüllen.


    So haben wir beispielsweise auch Ladensysteme, Boxen, Scheibtruhenwannen und viele individuell gefertigte Teile für unsere Kunden entwickelt.










    Zu verarbeitende Materialien

    Spezielle Anforderungen verlangen nach maßgeschneiderte Lösungen. So unterschiedlich die Aufgabenstellungen an die Fertigung von Produkten und deren Einsatzgebiete, so verschieden sind auch die gestellten Anforderungen an das Material.

    Aktuelle Serienteile werden beispielsweise aus PP, PVC, PE, ABS, POM, PVDF, PPSU, PA hergestellt – je nach Anforderung mit unterschiedlichem Glasfaser-Füllgrad.

    Um jedoch laufend sicher zu stellen, dass das eingesetzte Granulat den hohen Qualitätsstandards entspricht, prüfen wir regelmäßig die Zugfestigkeit und die Druckfestigkeit des Materials.

    Service

    Flexibilität und kurze Reaktionszeit bis zur Auslieferung

    Unsere große Stärke ist die rasche Abwicklung und die flexible Fertigungssteuerung. Jedes Produkt und jeder Kunde hat eigene Anforderungen. Darauf wird der gesamte Ablauf der Fertigung kundenindividuell und bestmöglich festgelegt.

    Sollen Bauteile gelagert werden oder nur eine auftragsbezogene Fertigung stattfinden? Falls dringender Bedarf gegeben sein sollte, prüfen wir rasch alle vorhandenen Ressourcen, um Sie schnellstmöglich unterstützen zu können.

    Qualitätssicherung

    Unser Labor verfügt über modernste Prüfgeräte für eine hochwertige Qualitätssicherung nach ISO 9001 und ISO 14001. Gemeinsam mit unseren Kunden definieren wir maßgeschneiderte Qualitätsstandards, um die anwendungstechnischen Funktionalitäten der Bauteile zu sichern.

    Vor Ort können vielseitige Prüfungen durchgeführt werden:

    • Thermische Analysen DSC, OIT
    • Schmelzindex MFI (MFR)
    • Zugfestigkeit E Modul usw.
    • Restfeuchte-Messung


    • Warmlagerungen
    • Härteprüfung nach Shore A,D
    • Farbmessungen
    • Druckprüfungen von Rohren und Rohrleitungsteilen bis max. 100 bar

    Logistische Unterstützung und Lagermöglichkeiten

    Auf 8.000 m² lagern wir Produkte unserer Kunden bis zur termingerechten Auslieferung. Eine flexible Lagerhaltung nach vereinbarten Min./Max.-Grenzen ermöglicht unseren Auftraggebern eine rasche Verfügbarkeit georderter Teile.

    Montage

    In einer eigens dafür vorgesehenen Halle führt die ifw kunststofftechnik für seine Kunden Montageleistungen durch. Eine Ultraschall-Schweißanlage steht dabei für Fertigungs- und Montagearbeiten zur Verfügung.

    Werkzeugreparaturen und -umbauten

    Die enge Zusammenarbeit zwischen der ifw kunststofftechnik und der ifw mould tec ermöglicht es, dass sehr rasch etwaige Änderungen am Werkzeug oder aber auch notwendige Reparaturen durchgeführt werden können. Zwei Werkzeugwarte vor Ort sorgen während der Produktionsphase für eine optimale Wartung und Lagerführung der kundeneigenen Werkzeuge.

    News

    Aktuelles

    Sie möchten über aktuelle Themen, Presseberichte und Pressemitteilungen informiert werden, dann sind Sie hier genau richtig.

    Neue Automatisierungslösungen von ifw für Fittings,

    auch bei kleinen Losgrößen!

    lesen sie mehr

    Neues Team

    führt ifw-Gruppe in die Zukunft

    lesen sie mehr

    neue Service-Abteilung

    Mit neuer Service-Abteilung zum Komplettanbieter

    lesen sie mehr

    ifw: Innovationen seit 50 Jahren –

    Werkzeugbau und Spritzguss-Lohnfertigung

    lesen sie mehr

    ifw mould tec definiert Zukunft neu

    Der Spezialist für Spritzgusswerkzeuge baute kürzlich das bisher größte Werkzeug und rüstet sich für die automatisierte Fertigung.

    lesen sie mehr

    Massive Energieeinsparung dank neuem System der ifw mould tec

    zu sehen auf der Fakuma von 17. – 21. Oktober 2017 in Friedrichshafen

    lesen sie mehr