Massive Energieeinsparung dank neuem System der ifw

zu sehen auf der Fakuma von 17. – 21. Oktober 2017 in Friedrichshafen

Der Spezialist für Spritzgusswerkzeuge setzt neue Maßstäbe in der Verarbeitung von Hochtemperaturwerkstoffen

Seit jeher ist es der Anspruch der ifw mould tec GmbH, technologische Standards der Zukunft mitzugestalten und zu verbessern. „Wir sind überzeugt, dass man nur durch Innovationen die hohen Anforderungen des sich rasch entwickelnden Marktes erfüllen kann“, erklärt Ing. Josef Nahringbauer, Geschäftsführer der ifw mould tec, die vom österreichischen Micheldorf aus als internationaler Partner für die Fitting-, Verpackungs-, Automobil- und Möbelindustrie agiert.

Nun kann der weltweit führende Anbieter bei der Herstellung von hochqualitativen Spritzgusswerkzeugen erneut Fortschritte vermelden: „Es ist uns gelungen, unser bestehendes Werkzeugsystem für Hochtemperaturwerkstoffe grundlegend weiterzuentwickeln“, so Nahringbauer.

Qualität und Langlebigkeit weiter gesteigert

Mit der neuen, vierten Generation kann sowohl die Qualität als auch die Langlebigkeit, für die ifw bekannt ist, zusätzlich verbessert werden. Das neue System bringt zahlreiche Vorteile, darunter eine extrem kurze Aufheizzeit des Werkzeuges und dadurch zusätzliche Energieeinsparung. Auch die Effizienz des Prozesses wird durch die optimierte Temperaturführung verbessert. Perfekte Zykluszeiten, schneller Werkzeugwechsel bzw. schnelle Rüstzeiten sowie maximale Bedienerfreundlichkeit durch integrierte Temperier-Medien-Führung sprechen ebenfalls für die Produktinnovation. Weiters garantiert das Werkzeugsystem der ifw mould tec neben gesteigerter Langlebigkeit der Bauteile auch erhöhte Flexibilität in der Herstellung von Artikeln aus Hochtemperaturwerkstoffen. So können beispielsweise Baugrößen von Fittings in Ø 16 bis 32 mm  in einem Stammformkonzept realisiert werden.

ifw: Geballtes Know-how vereint in einem Unternehmen

Was ifw-Kunden aus aller Welt überzeugt, ist die enorme Kompetenz, die das 1969 durch Manfred Otte gegründete Unternehmen unter einem Dach vereint. Denn neben der ifw mould tec, dem Profi für Spritzgusswerkzeuge, bringt auch die ifw kunststofftechnik GmbH als Lohnfertiger für kundenindividuelle Spritzguss-Bauteile umfassendes Wissen und langjährige Erfahrung mit. Die optimale Grundlage für einen Rundum-Service, der von der perfekten Beratung über kundenspezifische Qualitätskontrollen bis hin zur Übernahme der Logistikdienstleistungen reicht. Dieses geballte Know-how kommt natürlich auch bei der Produktion von Bauteilen aus  Hochtemperaturwerkstoffen zum Tragen. „Solche außergewöhnlichen Werkstoffe erfordern spezielle Werkzeuge, um höchste Qualität bieten zu können. Umso mehr freut es uns, dass wir hier neue Maßstäbe setzen konnten“, erklärt Nahringbauer.